OwlTail

Cover image of NDR Hörspiel Box

NDR Hörspiel Box

Der Podcast zum Wegträumen und Wachwerden: Krimis und Klassiker, Literatur und Pop als Download. Alles in einer Box.

Popular episodes

All episodes

Warning: This podcast data isn't working.

This means that the episode rankings aren't working properly. Please revisit us at a later time to get the best episodes of this podcast!

Podcast cover

Ich blätterte gerade in der Vogue, da sprach mich der Führer an

Agenten-Story über Hitler-Groupie - nach dem Sachbuch von Michaela Karl. Sie kam aus bestem britischem Hause und widmete ihr Leben dem "Führer". Michaela Karl erzählt die schier unglaubliche Lebensgeschichte der Unity Valkyrie Mitford: Hitler-Groupie, nordische Göttin und verwöhnte Tochter eines britischen Lords. Mitte der dreißiger Jahre zieht die 20-jährige Cousine Winston Churchills nach München, um Hitler kennenzulernen. Göring hält sie für eine britische Spionin, der MI5 für eine törichte Person Während Eva Braun angesichts der unerwarteten Konkurrenz einen Selbstmordversuch unternimmt, spekuliert die Presse offen über die künftige Mrs. Adolf Hitler. Doch als am 3. September 1939 Großbritannien und Frankreich dem Deutschen Reich den Krieg erklären, hallen plötzlich zwei Schüsse durch den Englischen Garten. Die Bearbeiterin und Regisseurin Eva Solloch durchdringt Michaela Karls umfassende Recherchen und arrangiert einen Agenten-Thriller über eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Fußnote des Dritten Reichs: "Downton Abbey meets Reichsparteitag." Mit: Julia Riedler (Unity Mitford), Götz Schubert (Deutscher Agent 1), Erik Schäffler (Deutscher Agent 2), Matti Krause (Deutscher Agent 3), Tomas Sinclair (Britischer Geheimagent), Achim Buch (Sprecher), Maja Schöne (Diana Mitford), Tilo Werner (Ernst Hanfstaengl und Joseph Goebbels), Maria Magdalena Wardzinska (Eva Braun und Virginia Cowles), Jürgen Uter (Journalist 3 und Jewish Chronicle), Michael Weber (Lord Redesdale und Journalist 2), Anne Weber (Lady Redesdale und Journalistin 1), Sebastian Rudolph (Fritz Wiedemann und Oswald Mosley), Anton Pleva (Albert Speer), Samuel Weiss (Donald St. Clair Gainer und Gastwirt) und im Originalton: Michaela Karl. Besetzung: Marc Zippel. Technische Realisation: Christian Alpen und Sebastian Ohm. Regieassistenz: Anne Abendroth. Bearbeitung und Regie: Eva Solloch. Dramaturgie: Michael Becker. Produktion: NDR 2019. https://ndr.de/radiokunst

49mins

25 May 2022

Rank #1

Podcast cover

Der Fall Arbogast (1/2)

True Crime-Hörspiel über einen unaufgeklärten Kriminalfall aus der Nachkriegszeit. Von Thomas Hettche. Teil Eins: Das Schwurgerichtsurteil folgt dem Plädoyer des Oberstaatsanwalts: Lebenslanges Zuchthaus für einen Lustmörder. Und nur Hans Arbogast weiß, was am ersten September 1953 wirklich geschah - am Abend jenes Spätsommertags, als die junge Anhalterin Marie Gurth zu ihm in sein Borgward Coupe stieg. Schuldig oder unschuldig? Der Fall Arbogast ist die Geschichte einer leidenschaftlichen Begegnung und lässt zugleich einen beunruhigenden Kriminalfall wieder lebendig werden: Ein Stück deutscher Justiz- und Nachkriegsgeschichte aus den Jahren 1953 bis 1969, zwischen Schwarzwald und Tessin, Frankfurt und Ostberlin. Mit: Christian Berkel (Hans Arbogast), Andrea Sawatzki (Dr. Lavans), Peter Fitz (Sarrazin), Gerhart Hinze (Klein), Stephan Schwartz (Lindner), Volker Hanisch (Curtius), Anna-Maria Kuricová (Marie), Christian Redl (Erzähler) und anderen. Komposition: Bert Wrede. Technische Realisation: Gerd-Ulrich Poggensee und Sabine Kaufmann. Regieassistenz: Katrin Albinus. Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen. Produktion: NDR 2003. Redaktion: Susanne Hoffmann. Verfügbar bis: 16.05.2023. https://ndr.de/radiokunst

54mins

22 May 2022

Rank #2

Similar Podcasts

Podcast cover

Der Fall Arbogast (2/2)

True Crime-Hörspiel über einen unaufgeklärten Kriminalfall aus der Nachkriegszeit. Von Thomas Hettche. Teil Zwei: Die junge Marie Gurth wird am 1. September 1953 ermordet. Ihr mutmaßlicher Mörder, Hans Arbogast, im darauffolgenden Prozess zu lebenslänglicher Haft verurteilt, bei einer Wiederaufnahme des Verfahrens 1969 allerdings freigesprochen. Sie hören einen bis heute unaufgeklärten Kriminalfall, ein Stück deutscher Justiz- und Nachkriegsgeschichte aus den Jahren 1953 bis 1969. Mit: Christian Berkel (Hans Arbogast), Andrea Sawatzki (Dr. Lavans), Peter Fitz (Sarrazin), Gerhart Hinze (Klein), Stephan Schwartz (Lindner), Volker Hanisch (Curtius), Anna-Maria Kuricová (Marie), Christian Redl (Erzähler) und anderen. Komposition: Bert Wrede. Technische Realisation: Gerd-Ulrich Poggensee und Sabine Kaufmann. Regieassistenz: Katrin Albinus. Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen. Produktion: NDR 2003. Redaktion: Susanne Hoffmann. Verfügbar bis: 16.05.2023. https://ndr.de/radiokunst

54mins

22 May 2022

Rank #3

Podcast cover

Plutos, der blinde Gott

Aberwitzige und antike Komödie von Aristophanes als Hörspiel. Bis heute weiß man nicht genau, wer Aristophanes eigentlich war. Er lebte vor etwa 2000 Jahre in Athen. Die Leute nannten ihn einfach "den Komiker". Wegen seiner spöttisch-satirischen Komödien, von denen elf erhalten sind. Von den übrigen 33 gibt's nur noch Bruchstücke. Und vielleicht sind sie gar nicht mal alle von ihm. Sein Spott ärgerte die Großen. Der mächtige Demagoge Kleon verklagte ihn einmal, weil Aristophanes die Politik Athens verhöhnt hatte. Doch Aristophanes zog sich irgendwie aus der Klemme... Mit: Max Gaede (Plutos), Hermann Stelter (Chremylos), Jöns Anderson (Carion) und vielen mehr. Regie: Ernst Drolinvaux. Produktion: NWDR 1951. Redaktion: Michael Becker.

38mins

22 May 2022

Rank #4

Most Popular Podcasts

Podcast cover

Stunde des Erkennens

Liebesgeschichte nach Arthur Schnitzler. Der prominente Chirurg Professor Ormin wird vom österreichischen Roten Kreuz auf einen fernöstlichen Kriegsschauplatz entsandt. Vor seiner Abreise macht er einen Abschiedsbesuch bei seinen Freunden, Dr. Eckold und dessen Frau Klara. Als Ormin einen Moment mit ihr allein ist, bringt er das Gespräch auf seine unerwiderte Liebe zu ihr. Vor Jahren schlug Klara seine Anträge aus, verweigerte sich dem charmanten Frauenhelden, weil sie ihn, wie sie erklärt, zu sehr liebte und fürchtete, von ihm abhängig zu werden. Auch in diesem 1915 uraufgeführten Stück zeigt sich Schnitzler als Meister psychologischer Beobachtung und der Demaskierung menschlicher Beziehungen. Mit Albert Bassermann (Dr. Eckoldt), Else Bassermann (Klara, seine Frau), Hermann Schomberg (Prof. Ormin) und Inge Stolten (Mädchen). Produktion: NWDR 1949. Redaktion: Michael Becker.

43mins

22 May 2022

Rank #5

Podcast cover

Wonder Valley (1/2)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ivy Pochoda. Teil Eins: Ein nackter Mann joggt in der morgendlichen Rushhour die Freeways von LA entlang, eskortiert von Polizeiautos und einem Hubschrauber. Ein Anwalt steigt aus seinem Auto und rennt ihm hinterher. Er tut dies reflexhaft, ohne lange zu überlegen. In der Schlange der Zeugen sitzt ein, soeben aus dem Gefängnis entlassener, jugendlicher Kleinkrimineller in geklautem Fahrzeug und schwitzt Blut und Wasser. Soweit die filmreife Eröffnungsszene. „Wonder Valley“ ist eine Geschichte über Outlaws und Sinnsuchende: da ist die junge Frau, die sich in eine Aussteiger-Farm in der Wüste flüchtet, der Familienvater, der in seinem Luxus-Leben keine Erfüllung mehr findet - sie alle geraten nacheinander ins Visier der jungen Autorin, die ein wahrhaft schonungsloses Bild der amerikanischen Gesellschaft zeichnet. Dabei spielt es keine Rolle, um es sich um den Glamour in den Vororten oder die Elendsviertel handelt – es ist die Präzision, der Blick fürs Detail, die Gnadenlosigkeit der Diktion, die diesen Roman auszeichnen. Fünf Einzelschicksale, fünf Biografien, die sich berühren, auseinanderdriften, wieder zusammenkommen, untrennbar miteinander verbunden sind. Alle auf der Flucht. Alle voller Sehnsucht. Alle auf der Suche nach dem einen Ort, an dem sie sein sollten, weil sie dort nicht hingehören, wo sie gerade sind. Ivy Pochoda, geboren 1977, geboren in Brooklyn, studierte in Harvard und war einige Zeit professionelle Squash-Spielerin. Aus dem amerikanischen Englisch von Sabine Roth und Rudolf Hermstein. Mit: Ole Lagerpusch (Tony), Emma Bading (Britt), Oscar Hoppe (James), Leon Blaschke (Owen), Tilo Werner (Patrick, Jemand 1, Typ 1), Angelika Richter (Grace), Marion Gretchen Schmitz (Stephanie), Hannah Dalmeyer (Danielle), Robert Gallinowski (Blake), Lars Rudolph (Sam), Stefan Haschke (Ren, Hatchback), Bettina Stucky (Laila), Merlin Sandmeyer (Puppet, Jemand 2, Farmer), Marek Harloff (Darrell), Eva Maria Nikolaus (Anushna, Girl 2), Eva Bühnen (Lea, Radiostimme), Levin Liam (Gideon, Typ), Gabriel Munoz Munoz (Hispano, Santiago, Laptopstimme, Jemand 3), Julian Greis (Cop 1, Cop, Officer), Lisa Hagmeister (Barfrau, Frau, Praktikantin), Konstantin Graudus (Cop Addison, Typ 2), Jara Bihler (Cassy, Girl 1), Achim Buch (Pilot, Älterer, Frau Officer). Technische Realisation: Christian Alpen und Angelika Körber. Regieassistenz: Anne Abendroth. Bearbeitung und Regie: Matthias Kapohl. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2022. Verfügbar bis 05.05.2023. https://ndr.de/radiokunst

55mins

18 May 2022

Rank #6

Podcast cover

Wonder Valley (2/2)

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ivy Pochoda. Teil Zwei: Ein nackter Mann joggt in der morgendlichen Rushhour die Freeways von LA entlang, eskortiert von Polizeiautos und einem Hubschrauber. Ein Anwalt steigt aus seinem Auto und rennt ihm hinterher. Er tut dies reflexhaft, ohne lange zu überlegen. In der Schlange der Zeugen sitzt ein, soeben aus dem Gefängnis entlassener, jugendlicher Kleinkrimineller in geklautem Fahrzeug und schwitzt Blut und Wasser. Soweit die filmreife Eröffnungsszene. „Wonder Valley“ ist eine Geschichte über Outlaws und Sinnsuchende: da ist die junge Frau, die sich in eine Aussteiger-Farm in der Wüste flüchtet, der Familienvater, der in seinem Luxus-Leben keine Erfüllung mehr findet - sie alle geraten nacheinander ins Visier der jungen Autorin, die ein wahrhaft schonungsloses Bild der amerikanischen Gesellschaft zeichnet. Dabei spielt es keine Rolle, um es sich um den Glamour in den Vororten oder die Elendsviertel handelt – es ist die Präzision, der Blick fürs Detail, die Gnadenlosigkeit der Diktion, die diesen Roman auszeichnen. Fünf Einzelschicksale, fünf Biografien, die sich berühren, auseinanderdriften, wieder zusammenkommen, untrennbar miteinander verbunden sind. Alle auf der Flucht. Alle voller Sehnsucht. Alle auf der Suche nach dem einen Ort, an dem sie sein sollten, weil sie dort nicht hingehören, wo sie gerade sind. Ivy Pochoda, geboren 1977, geboren in Brooklyn, studierte in Harvard und war einige Zeit professionelle Squash-Spielerin. Aus dem amerikanischen Englisch von Sabine Roth und Rudolf Hermstein. Mit: Ole Lagerpusch (Tony), Emma Bading (Britt), Oscar Hoppe (James), Leon Blaschke (Owen), Tilo Werner (Patrick, Jemand 1, Typ 1), Angelika Richter (Grace), Marion Gretchen Schmitz (Stephanie), Hannah Dalmeyer (Danielle), Robert Gallinowski (Blake), Lars Rudolph (Sam), Stefan Haschke (Ren, Hatchback), Bettina Stucky (Laila), Merlin Sandmeyer (Puppet, Jemand 2, Farmer), Marek Harloff (Darrell), Eva Maria Nikolaus (Anushna, Girl 2), Eva Bühnen (Lea, Radiostimme), Levin Liam (Gideon, Typ), Gabriel Munoz Munoz (Hispano, Santiago, Laptopstimme, Jemand 3), Julian Greis (Cop 1, Cop, Officer), Lisa Hagmeister (Barfrau, Frau, Praktikantin), Konstantin Graudus (Cop Addison, Typ 2), Jara Bihler (Cassy, Girl 1), Achim Buch (Pilot, Älterer, Frau Officer). Technische Realisation: Christian Alpen und Angelika Körber. Regieassistenz: Anne Abendroth. Bearbeitung und Regie: Matthias Kapohl. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2022. Verfügbar bis 05.05.2023. https://ndr.de/radiokunst

54mins

18 May 2022

Rank #7

Podcast cover

Der Schrei der Eule

Kriminalhörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Patricia Highsmith. In einem amerikanischen Provinzstädtchen belauert der Ingenieur Robert Forester die hübsche Jenny und ihren Verlobten. Eines Tages entdeckt ihn Jenny hinter einem Gebüsch und verliebt sich in ihn. Doch Robert kann mit der realen Zuneigung eines Menschen, den er zuvor glorifiziert hat, wenig anfangen. Da verschwindet Jennys Verlobter. Die Polizei findet seine Leiche im Fluss. Ist der Voyeur auch der Mörder? "Patricia Highsmith schreibt aus der Sicht von Betroffenen für die Betroffenen: Sie sammelt so viele Einzelheiten aus deren (aus meinem, aus unserem) Leben, als gälte es, ihnen (uns) ein stichfestes Alibi zum Weiterleben zu besorgen." (Peter Handke). Aus dem Amerikanischen von Gisela Stege. © 1976 by Diogenes Verlag AG Zürich. Mit: Dietmar Mues (Robert), Esther Hausmann (Jenny), Helmut Zierl (Greg), Hannelore Hoger (Nickie), Siegfried Kernen (Kriminal), Gerhard Olschewski (Jack), Hans Hessling (Dr. Knott), Helga Bammert (Jennys Mutter), Gerda Katharina Kramer (Mrs. van Vleet), Hans Barein (Polizeiarzt), Wolfgang Hartmann (Polizist), Almuth Bock (Stimme). Technische Realisation: Peter Kretschmann, Rudolf Müller und Renate Eickmeyer. Bearbeitung: Marion Kollbach. Regieassistenz: Vera Wildgruber. Regie: Hans Rosenhauer. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 1986. Verfügbar bis 02.05.2023. https://ndr.de/radiokunst

54mins

8 May 2022

Rank #8

Podcast cover

Zuhause

Hörspiel von Ingrid Lausund. Verstorbene Mütter erscheinen bei ihren Töchtern pünktlich zum Einzug in ein neues Leben. Eine Frau überfällt in der Freude über neuerworbene Designer-Möbel die Gewissheit des Scheiterns ihrer Liebe. Ein frischgebackener Hausbesitzer verzweifelt angesichts der erdrückenden Schuldenlast. Politisch korrekte Wohnungseigentümer versuchen, sich mit verständnisaufgeweichter Heuchelei ihrer türkischen Putzhilfe anzudienen ... Die Wohnung als Kulisse, vor der sich die inneren Dramen abspielen. In der privaten Zuhause-Gemütlichkeit bildet sich gesellschaftliche Wirklichkeit ab. Mit: Claudia Hübbecker ("Esstisch"), Florian von Manteuffel ("Haus"), Ulrike Grote ("Bild"), Hans Löw ("Fernseher"). Komposition: Sabine Worthmann. Technische Realisation: Gerd-Ulrich Poggensee und Ole Halver. Regieassistenz: Annette Hülsebusch. Regie: Andrea Getto. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2008. Verfügbar bis 28.04.2023. https://ndr.de/radiokunst

1hr 21mins

4 May 2022

Rank #9

Podcast cover

Kleiner Mann - was nun?

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada. Johannes Pinneberg und Emma Mörschel, genannt Lämmchen, erwarten ein Kind. Als Pinneberg seine Stellung als Buchhalter verliert, geht das junge Paar voller Hoffnung nach Berlin. Allen Widrigkeiten zum Trotz kämpft Lämmchen hingebungsvoll um ihre Liebe und ein würdiges Familienleben mitten in den schwierigen Zeiten der 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. "Kleiner Mann - was nun?" ist einer der großen Gesellschaftsromane der Weimarer Republik. Ein Roman vor allem über die Angst vor Arbeitslosigkeit und sozialem Abstieg vor dem Hintergrund einer Wirtschaftskrise, die viele Arbeiter ins materielle Aus katapultierte und sie sozial deklassierte. Überdies ein Liebesroman über ein junges Pärchen, das im Kampf gegen eine unfriedliche Welt sein Glück behauptet. Mit: Hedi Kriegeskotte (Sprecherin), Wolfgang Pregler (Erzähler), Laura Maire (Emma Mörschel / Lämmchen), Nico Holonics (Johannes Pinneberg), Gerald Schaale, Ursula Hinrichs, Peter Kaempfe, Stefan Haschke, Katharina Matz, Wolf-Dietrich Sprenger, Jens Wawrczeck u.v.a.. Komposition: Sabine Worthmann. Technische Realisation: Peter Kretschmann und Kerstin Heikamp. Regieassistenz: Roman Neumann. Bearbeitung und Regie: Irene Schuck. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2010. Verfügbar bis 25.04.2023. https://ndr.de/radiokunst

1hr 14mins

1 May 2022

Rank #10