OwlTail

Cover image of A Little Something. Ein Podcast über Musik.

A Little Something. Ein Podcast über Musik.

Mit Kotaro Dürr und Jan Wehn.

Weekly hand curated podcast episodes for learning

Popular episodes

All episodes

Read more

Mit Kotaro Dürr und Jan Wehn.

Roskilde DIY Folge 2: ATHLETIC PROGRESSION

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Statt auf der Kuhweide bei Kopenhagen gibt’s das Roskilde Festival 2020 zuhause: ROSKILDE DIY, das „Orange Feeling“ to go! Einmal pro Jahr wird die kleine Stadt Roskilde westlich von Kopenhagen zum Nabel der Popwelt, wo die ganz Großen wie Bob Dylan, Taylor Swift, Kendrick Lamar genauso auftreten wie dänische und internationale Newcomer und absolute Könner aus den unterschiedlichsten Musiksparten. Kotta hat Roskilde mit seinen spektakulären Line-Ups und der ganz eigenen Atmosphäre erlebt und erzählt euch von strangen Begegnungen auf dem Kopenhagener Flughafenklo, Kuchen vor der Orange Stage, krassen Köstlichkeiten aus Insekten und der besonderen Verbundenheit der Besucher zum Festival - auch durch Katastrophen wie vor 20 Jahren, als beim Auftritt von Pearl Jam mehrere Menschen erdrückt wurden... Wegen Corona wird die 50. Roskilde-Ausgabe im Jahr 2021 stattfinden. Kein Grund, Roskilde ausfallen zu lassen: Zusammen mit Blogrebellen.de und vielen anderen bieten wir euch ein feines Rahmenprogramm für zuhause. A Little Something widmet sich dieses Wochenende spannenden Newcomern, den RISING ARTISTS. In der zweiten Folge stellen wir euch die dänischen HIpHop-Jazz-Frickler ATHLETIC PROGRESSION vor. https://www.youtube.com/watch?v=gF5uMt4aA-I

Statt auf der Kuhweide bei Kopenhagen gibt’s das Roskilde Festival 2020 zuhause:
ROSKILDE DIY, das „Orange Feeling“ to go!

Einmal pro Jahr wird die kleine Stadt Roskilde westlich von Kopenhagen zum Nabel der Popwelt, wo die ganz Großen wie Bob Dylan, Taylor Swift, Kendrick Lamar genauso auftreten wie dänische und internationale Newcomer und absolute Könner aus den unterschiedlichsten Musiksparten. Kotta hat Roskilde mit seinen spektakulären Line-Ups und der ganz eigenen Atmosphäre erlebt und erzählt euch von strangen Begegnungen auf dem Kopenhagener Flughafenklo, Kuchen vor der Orange Stage, krassen Köstlichkeiten aus Insekten und der besonderen Verbundenheit der Besucher zum Festival – auch durch Katastrophen wie vor 20 Jahren, als beim Auftritt von Pearl Jam mehrere Menschen erdrückt wurden…

Wegen Corona wird die 50. Roskilde-Ausgabe im Jahr 2021 stattfinden. Kein Grund, Roskilde ausfallen zu lassen: Zusammen mit Blogrebellen.de und vielen anderen bieten wir euch ein feines Rahmenprogramm für zuhause. A Little Something widmet sich dieses Wochenende spannenden Newcomern, den RISING ARTISTS. In der zweiten Folge stellen wir euch die dänischen HIpHop-Jazz-Frickler ATHLETIC PROGRESSION vor.

Jul 05 2020

22mins

Play

Roskilde DIY Folge 1: GRETA

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Statt auf der Kuhweide bei Kopenhagen gibt’s das Roskilde Festival 2020 zuhause: ROSKILDE DIY, das „Orange Feeling“ to go! Einmal pro Jahr wird die kleine Stadt Roskilde westlich von Kopenhagen zum Nabel der Popwelt, wo die ganz Großen wie Bob Dylan, Taylor Swift, Kendrick Lamar genauso auftreten wie dänische und interantionale Newcomer und absolute Könner aus den unterschiedlichsten Musiksparten. Kotta hat Roskilde mit seinen spektakulären Line-Ups und der ganz eigenen Atmosphäre erlebt und bringt euch das Festival näher. Wegen Corona wird die 50. Roskilde-Ausgabe im Jahr 2021 stattfinden. Kein Grund, Roskilde ausfallen zu lassen: Zusammen mit Blogrebellen.de und vielen anderen bieten wir euch ein feines Rahmenprogramm für zuhause. A Little Something widmet sich dieses Wochenende spannenden Newcomern, den RISING ARTISTS. In der ersten von zwei Folgen stellen wir euch die deutsche Singer-Songwriterin GRETA vor. https://www.youtube.com/watch?v=S8QhXmuLlD0 https://www.youtube.com/watch?v=C-5BgqeaoDU

Statt auf der Kuhweide bei Kopenhagen gibt’s das Roskilde Festival 2020 zuhause:
ROSKILDE DIY, das „Orange Feeling“ to go!

Einmal pro Jahr wird die kleine Stadt Roskilde westlich von Kopenhagen zum Nabel der Popwelt, wo die ganz Großen wie Bob Dylan, Taylor Swift, Kendrick Lamar genauso auftreten wie dänische und interantionale Newcomer und absolute Könner aus den unterschiedlichsten Musiksparten. Kotta hat Roskilde mit seinen spektakulären Line-Ups und der ganz eigenen Atmosphäre erlebt und bringt euch das Festival näher.

Wegen Corona wird die 50. Roskilde-Ausgabe im Jahr 2021 stattfinden. Kein Grund, Roskilde ausfallen zu lassen: Zusammen mit Blogrebellen.de und vielen anderen bieten wir euch ein feines Rahmenprogramm für zuhause. A Little Something widmet sich dieses Wochenende spannenden Newcomern, den RISING ARTISTS. In der ersten von zwei Folgen stellen wir euch die deutsche Singer-Songwriterin GRETA vor.

Jul 03 2020

26mins

Play

#35 Klickzahlen - alles Fake?

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Zwei Dinge, die dieser Tage für Schlagzeilen sorgen: A Little Something ist aus der extralangen Frühlingspause zurück - und Musiker, vornehmlich Rapper, kaufen Klicks. Behauptet die neue Doku "Der Rap Hack: Kauf Dich in die Charts! Wie Klickzahlen manipuliert werden" des Funkformats Y-Kollektiv. Jan und Kotta mutmaßen, was an der Sache dran sein könnte - und was das eigentlich für Musik an sich bedeutet. Klar, dass sich in den vergangenen Monaten auch jede Menge Alben angehäuft haben, die standesgemäß im Tellergericht abgefrühstückt werden. Prost Mahlzeit!

~Die Klickdoku und der aftermath~

Zwei Dinge, die dieser Tage für Schlagzeilen sorgen: A Little Something ist aus der extralangen Frühlingspause zurück – und Musiker, vornehmlich Rapper, kaufen Klicks. Behauptet diese Doku des Funkformats Y-Kollektiv. Jan und Kotta mutmaßen, was an der Sache dran sein könnte – und was das eigentlich für Musik an sich bedeutet. Klar, dass sich in den vergangenen Monaten auch jede Menge Alben angehäuft haben, die standesgemäß im Tellergericht abgefrühstückt werden. Prost Mahlzeit!

Tellergericht (ab 00:49:40)

American Football – American Football(LP3)
Gibmafuffi – Still Storch
Loyle Carner – Not Waving, But Drowning
Billie Eilish – When We All Fall Asleep, Where Do We Go?
Tua – Tua
Foals – Everything Not Saved Will Be Lost Pt 1
Biffy Clyro – Balance, Not Symmetry
Tyler The Creator – IGOR
La Dispute – Panorama
Morabeza Tobacco – Morabeza Tobacco
Kornél Kovács – Stockholm Marathon
OG Keemo – Otello

May 27 2019

1hr 27mins

Play

#34 Das Torch-3D-Puzzle

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr, Jan Wehn

Link zur Webseite

Willkommen im Jahr 2009 - zumindest in Kottas Kopf. Jan lebt derweil im hier und jetzt und hat nicht nur ein Buch namens „Könnt ihr uns hören“ veröffentlicht, er verzichtet jetzt auch völlig auf Zucker! No more Reformhaus-Süßis! Tapfer! Neben Childish Gambinos Halbwertzeit, Meghan Trainors schmerzhaft offensichtlicher Sex-Promo-Masche und den (zum Zeitpunkt der Aufzeichnung) noch ausstehenden Brit Awards besprechen die beiden auch den krassen Aufstieg von Billie Eilish, inklusive Liveshow-Eindruck von 1LIVE-Moderator Tilmann Köllner.

Willkommen im Jahr 2009 – zumindest in Kottas Kopf. Jan lebt derweil im hier und jetzt und hat nicht nur ein Buch namens „Könnt ihr uns hören“ veröffentlicht, er verzichtet jetzt auch völlig auf Zucker! No more Reformhaus-Süßis! Tapfer!

Neben Childish Gambinos Halbwertzeit, Meghan Trainors schmerzhaft offensichtlicher Sex-Promo-Masche und den (zum Zeitpunkt der Aufzeichnung) noch ausstehenden Brit Awards besprechen die beiden auch den krassen Aufstieg von Billie Eilish, inklusive Liveshow-Eindruck von 1LIVE-Moderator Tilmann Köllner.

TELLERGERICHT (ab 00:49:48)

Döll – Nie oder jetzt
Yassin – YPSILON
Dendemann – Da nich für!
Toro Y Moi – Outer Peace
James Blake – Assume Form
Future – Future Hndrxx Presents: The WIZRD
Moritz Krämer – Ich hab’ einen Vertrag unterschrieben 2
Turbostaat – Nachtbrot LIVE
LGoony – Lightcore

Hier unsere Tipps für die Brit Awards 2019

British albumJorja Smith – Lost & Found
The 1975 – A Brief History of Online RelationshipsBritish singleCalvin Harris & Dua Lipa – One KissBritish maleCraig DavidBritish femaleJorja Smith
Lily AllenBritish breakthroughIdles
Jorja SmithBritish groupArctic Monkeys
GorillazInternational groupBrockhamptonInternational femaleCardi B
Ariana GrandInternational maleTravis Scott

Feb 24 2019

1hr 22mins

Play

Something Special: HANNES WITTMER (Ex-Spaceman Spiff) im Interview

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Als SPACEMAN SPIFF hat Hannes Wittmer drei Alben veröffentlicht und sich über zehn Bühnenjahre hinweg eine solide Fanbase erarbeitet. Für sein neues Album Das große Spektakel hat er Ende 2018 nicht nur sein Pseudonym abgelegt; die 10 Songs hat er komplett gratis bei Soundcloud veröffentlicht. Nicht nur das: Anfang Februar geht Hannes mit dem Album auf große Release-Tour durch 18 deutsche Städte - auf Pay-What-You-Want-Basis, lässt also die Gäste vor Ort entscheiden, wieviel ihnen der Abend wert ist. Risiko, anyone? Warum Hannes den liebgewonnenen Spaceman wieder zurück in die "Calvin&Hobbes"-Comics seiner Jugend geschickt und nach drei gewöhnichen Release-Zyklen auf die üblichen Mechaniken der Musikindustrie verzichtet hat, erzählt er Jan und Kotta im Interview. Viel Spaß!

Der Spaceman nimmt den Helm ab: Hannes Wittmer ist jetzt einfach er selbst

Als SPACEMAN SPIFF hat Hannes Wittmer drei Alben veröffentlicht und sich über zehn Bühnenjahre hinweg eine solide Fanbase erarbeitet. Für sein neues Album Das große Spektakel hat er Ende 2018 nicht nur sein Pseudonym abgelegt; die 10 Songs hat er komplett gratis bei Soundcloud veröffentlicht.

Nicht nur das: Im Februar geht Hannes mit dem Album auf große Release-Tour durch 18 deutsche Städte – auf Pay-What-You-Want-Basis, lässt also die Gäste vor Ort entscheiden, wieviel ihnen der Abend wert ist. Risiko, anyone?

Warum Hannes den liebgewonnenen Spaceman wieder zurück in die „Calvin&Hobbes“-Comics seiner Jugend geschickt und nach drei gewöhnichen Release-Zyklen auf die üblichen Mechaniken der Musikindustrie verzichtet hat, erzählt er Jan und Kotta im Interview. Viel Spaß!

Hier könnt ihr HANNES WITTMER live erleben

01.02. StuttgartClub Cann
02.02. FreiburgArtik
03.02. WiesbadenSchlachthof
05.02. LeipzigWerk 2
06.02. DresdenScheune
07.02. ErlangenE-Werk
08.02. MünchenAmpere
09.02. WürzburgCairo
12.02. BremenTower
13.02. MünsterSputnikhalle
14.02. HannoverLux
15.02. BerlinLido
16.02. HamburgUebel & Gefährlich
19.02. TrierExhaus
20.02. AachenMusikbunker
21.02. KölnGloria
22.02. EssenZeche Carl
23.02. HeidelbergHalle 02

Jan 25 2019

1hr 4mins

Play

#33 Die Listen 2018

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Kurz vor Schluss schauen Jan und Kotta noch mal zurück: #wirsindmehr, Kanye-Chaos, Echo-Ende sind dabei genauso Thema wie die Top-10-Listen der beiden und das sich über die Jahre doch ein bisschen gewandelte Verhältnis zu diesen jahresabschließenden Bestenlisten. Mach’s gut, 2018 – wir sehen uns im nächsten Jahr!

Und schon wieder 365 Tage rum.

Kurz vor Schluss schauen Jan und Kotta noch mal zurück: #wirsindmehr, Kanye-Chaos, Echo-Ende sind dabei genauso Thema wie die Top-10-Listen der beiden und das sich über die Jahre doch ein bisschen gewandelte Verhältnis zu diesen jahresabschließenden Bestenlisten. Mach’s gut, 2018 – wir sehen uns im nächsten Jahr!

SHORTCUTS:

00:42:43 unsere SONGS des Jahres 2018
01:21:27 unsere ALBEN des Jahres 2018

~SPOILER~
~
~
~Hier KOTTAS Listen~
~
~
~SPOILER~

SONGS
Drangsal – Turmbau zu Babel
Unknown Mortal Orchestra – hunnybee
Leoniden – Kids
Lance Butters – So Schön
Die Nerven – Niemals
Car Seat Headrest – Nervous Young Inhumans
Loyle Carner – Ottolenghi
Kids See Ghosts – Freeee (Ghost Town Pt. 2)
Gurr – Hot Summer
Sophie – Immaterial

ALBEN
Leoniden – Again
Superorganism – Superorganism
Lance Butters – ANGST
TTNG – Animals Acoustic
DJ Koze – Knock Knock
The Screenshots – Ein Starkes Team
Blood Orange – Negro Swan
Sam Vance-Law – Homotopia
Das Paradies – Goldene Zukunft
IDLES – Joy as an Act of Resistance

~SPOILER~
~
~
~Hier JANS Listen~
~
~
~SPOILER~

SONGS
Cro – VS
Mavi Phoenix – Bite
Haiyiti – Plus One/Homezone
Olson – Blumen vorm Haus
Morabeza Tobaco – TTYL
Barrie – Canyons
Bella Boo – boyboy
The Screenshots – Cornetto
Meek Mill – Championship
Crack Ignaz – Ode ned Miko Waye Remix

ALBEN
DJ Koze – Knock Knock
OG Keemo & Funkvater Frank – Skalp
Olson – Oh WOW
Mk.Gee – Pronounced Mcgee
Curse – Die Farbe von Wasser
Mavi Phoenix – Young Prophets II EP
Credibil – Semikolon
Casper & Marteria – 1982
Haiyti – Montenegro Zero
Dissy – Playlist 01

HONOURABLE MENTIONS 2018 – ALBEN

toe – Our Latest Number
Die Nerven – Fake
Villagers – The Art Of Pretending To Swim
Jungle – For Ever
Car Seat Headrest – Twin Fantasy
Rockstah – Cobblepot
The 1975 – A Brief Inquiry Into Online Relationships
Parcels – Parcels
Roosevelt – Young Romance
Mitski – Be The Cowboy
Kirinji – Ai Wo Arudake, Subete
The Screenshots – Übergriff
Coheed And Cambria – The Unheavenly Creatures
Casper / Marteria – 1982
Justice – Woman Worldwide
Florence + The Machine – High As Hope
Kids See Ghosts – Kids See Ghosts
Arctic Monkeys – Tranquility Base Hotel & Casino
Drangsal – Zores
Courtney Barnett – Tell Me How You Really Feel
Frank Turner – Be Kind
Juse Ju – Shibuya Crossing
Soccer Mommy – Clean
A Tale of Golden Keys – Shrimp
Young Fathers – In My View
George FitzGerald – All That Must Be
Rejjie Snow – Dear Annie
MGMT – little dark age
Joji – In Tongues
Hovvdy – Cranberry
Haiyti – Montenegro Zero
Tocotronic – Die Unendlichkeit
Shame – Songs of Praise
Tiny Moving Parts – Swell

HONOURABLE MENTIONS 2018 – SONGS

Brockhampton – 1999 Wildfire
Erobique – Urlaub in Italien
Superorganism – Night Time
MGMT – Me and Michael
The Screenshots – Bühne
Joji – Can’t Get Over You
Rejjie Snow – Egyptian Luvr
Satellite Stories – Carried Away
The Internet – Roll (Burbank Funk)
Gulfer – Fading
Keys N Krates – Do What U Do
Tiny Moving Parts – Applause
Das Paradies – Hier bist du sicher
Left Hand Island – A Little Swm
Shame – One Rizla
Aseul – Sandcastles
Moon Duo – Jukebox Babe
Tom Misch, Loyle Carner – Water Baby
Mallrat – Uninvited
Pish – Crime
Juse Ju, Fatoni, Edgar Wasser – 7Eleven
Tristan Brusch – Hier kommt euer bester Freund
Casper/Marteria – Adrenalin
Cherry Glazerr – Juicy Socks
Preoccupations – Espionage
Makeness – Stepping Out of Sync
BAD WITH PHONES – Needles
Mavi Phoenix – Bite
Dexter, Jaq – Random
CHVRCHES – Forever
Oliver Tree – Alien Boy
Juse Ju – Shibuya Crossing
FIBEL – Kommissar
Machinedrum – Hype Up
Drake – Nice For What
Champyons – No Applause
Peggy Gou – It Makes YOu Forget (Itgehane)
NVDES, REMMI – D.Y.T. (Do Your Thing)
Touché Amoré – Green
Jack White – Over and Over and Over
Florence & The Machine – Hunger
Shame – One Rizla
Tocotronic – Electric Guitar

Dec 29 2018

2hr 29mins

Play

#32 XMAS Songs

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Manchmal sieht man den Nadelwald vor lauter Bäumen nicht – anders ist auf jeden Fall nicht zu erklären, wieso wir bis dato noch keine Folge über Weihnachtslieder aufgenommen haben! Da musste tatsächlich erst Khit – seines Zeichens treuer Zuhörer, Patreon-Sugardaddy und Fan besinnlichen Liedguts – an uns herantreten. Wie praktisch, dass wir ihm ob seiner monatlichen monetären Unterstützung eh noch eine gemeinsame Folge geschuldet haben. Jan gönnt sich mikrowellenerzhitzten Glühwein aus Sylt, Khit lässt die Pfeffermühle klingeln und Kotta huldigt dem heiligen Sankt Hoff - viel Spaß und frohes Fest!

FELIZ NAVIDAD

Manchmal sieht man den Nadelwald vor lauter Bäumen nicht – anders ist auf jeden Fall nicht zu erklären, wieso wir bis dato noch keine Folge über Weihnachtslieder aufgenommen haben! Da musste tatsächlich erst Khit – seines Zeichens treuer Zuhörer, Patreon-Sugardaddy und Fan besinnlichen Liedguts – an uns herantreten. Wie praktisch, dass wir ihm ob seiner monatlichen monetären Unterstützung eh noch eine gemeinsame Folge geschuldet haben. Jan gönnt sich mikrowellenerzhitzten Glühwein aus Sylt, Khit lässt die Pfeffermühle klingeln und Kotta huldigt dem heiligen Sankt Hoff – viel Spaß und frohes Fest!

Tellergericht (ab 01:46:00)

Bilderbuch – Mea Culpa

Annenmaykantereit – Schlagschatten

Moritz Krämer – Ich hab‘ einen Vertrag unterschrieben 1

Jyocho – The Beautiful Cycle of Terminal

Meek Mill – Championships

Semikolon – Credibil

Dec 23 2018

2hr 30mins

Play

#31 SPEXit

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr, Philipp Kressmann

Link zur Webseite

Ende 2018 wird die SPEX eingestellt, eine der wichtigsten Musikmagazine Deutschlands. Wie war es, für das hoch angesehene Blatt zu arbeiten? Jan hat für die SPEX gearbeitet, genau wie Gast Philipp Kressmann, der auf Kottas Sofa sitzt und seine raren 90er Ausgaben vor tapsigen Katzenpfoten schützt.

Shoutout Diedrich Diederichsen

Ende 2018 wird Jans ehemaliger Arbeitgeber, die SPEX, eingestellt, eine der wichtigsten Musikmagazine Deutschlands. Wie war es, für das hoch angesehene, als „Intellektuellen-NME“ und „Blumfeld-Postille“ verschriene Magazin zu texten, zu planen, zu leben? Was vermisst Kotta als Leser von Musik-Print nach dem Ende ähnlich legendärer Magazine wie Intro, NME oder Groove? Und was bleibt noch übrig? Mit dabei ist diesmal mit Philipp Kressmann ein Autor, Leser, Fan und Freund des Spex-Magazins, der als Gast auf Kottas Sofa seine raren 90er Ausgaben vor tapsigen Katzenpfoten schützt.

Tellergericht (ab 01:24:20)

Olson – OH WOW RADIO
Mk.Gee – Fool EP
Anderson Paak – Oxnard
The Screenshots – Übergriff
Click Click Decker – Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten
Jens Friebe – Fuck Penetration
Trentemøller – Harbour Boat Trips 2
Yaeji – Blowing Up The Workshop Mix
Herbert Grönemeyer – Doppelherz
Mariah Carey – Caution
Coheed And Cambria – The Unheavenly Creatures

Dec 01 2018

2hr 11mins

Play

#30 Die Orangene Folge

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Nope, keine "Channel Orange" Spezialfolge, nur ganz normale Synästhesie. Jan gibt coole Klostertipps, Kotta hat Bloc Party samt einer seltsamen Hausparty in Brüssel überlebt und ansonsten regiert Red Dead Redemption 2 unser Handeln.

Was wie? Eine Frank Ocean-Folge?

Nein. Nix „Channel Orange“. Jan, Podcast-eigener Synästhesie-Beauftragter, nimmt die Zahl 30 als orange wahr. Sorry. Dafür erwarten euch seinerseits schockierende Völlerei-Beichten und coole Klostertipps! Kotta hat derweil eine wilde Nacht in Belgien zwischen Bloc Party-Konzert und Backstuben-Party überlebt und berichtet von beidem. Außerdem haben wir die ultimative Cowboy-Playlist zu Red Dead Redemption 2 zusammengestellt – oder zumindest einen Anfang dessen.

Tellergericht (ab 00:56:22)

Diesmal mit

Rockstah – Cobblepot
OG Keemo – Skalp
Leoniden – Again
Lance Butters – Angst
Joji – Ballads 1
Basement – Beside Myself
Parcels – Parcels
Yumi Zouma – EPIII
Roosevelt
– Young Romance
Kurt Vile – Bottle It In
Amerie – After 4AM
Mitski – Be The Cowboy
Dendemann
TTNG – Animals Acoustic

Die Playlist zu Folge #30

Links zur Show

Hier gehts zum Haus der Stille in Meschede
Und hier zu den Tempeln des Bergs Koya (Japan)

Nov 07 2018

2hr 5mins

Play

Something Special: LEONIDEN im Interview

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Hier, was neues: ein INTERVIEW! Kotaro hat Sänger Jakob und Gitarrist Lennart von den LEONIDEN getroffen, mit ihnen die neue Platte AGAIN auseinander gefimmelt, über alte Lieblingsbands gefachsimpelt und viel, viel Kaffee getrunken. Viel Spaß!

Hier, was neues: ein INTERVIEW!

Mit AGAIN haben LEONIDEN eine beeindruckende Zweitplatte hingestellt. Vollgestopft mit Ideen und Stilen wie das Debüt, haben die Kieler diesmal den Sound aufpoliert und an vielen Stellen den Pop walten lassen. Kotaro hat mit Sänger Jakob und Gitarrist Lennart zwei äußerst sympathische und völlig übermüdete Haudraufs getroffen; zusammen wird die neue Platte en detail auseinander gefimmelt, über alte Lieblingsbands gefachsimpelt und viel, viel Kaffee getrunken. Viel Spaß!

Nov 02 2018

1hr 3mins

Play

#29 Urlaub was?

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Ja, die Gerüchte sind wahr. A LITTLE SOMETHING haben das Sommerloch gestopft. Und zwar erfolgreich.

Ja, die Gerüchte sind wahr.

A LITTLE SOMETHING haben das Sommerloch gestopft.
Und zwar erfolgreich.

Während Kotta sich die heißen Monate bei diversen Festivals erträglich getrunken und getanzt hat und selbst im hinterletzten Eckchen von Osteuropa noch dem Rave gefrönt hat, hat Jan seinem Ruf alle Ehre und den Kerkeling gemacht, um in der schottischen Einöde mit Rehen zu schmusen. Das muss besprochen werden – genau wie die eine oder andere dann trotz gähnender Sommermonatsleere veröffentlichte Platte. Also gibt es hinten drauf noch ein Tellergericht light mit den Alben, die Kotta und Jan durch den Sommer begleitet haben.

Tellgericht (ab 00:46:16)

Blood Orange – Negro Swan
Das Paradies – Goldene Zukunft
Interpol – Marauder
Casper / Marteria – 1982
Olson – OH WOW
Studio Barnhus – Studio Barnhus Volym 1
Wild Nothing – Indigo
Trippie Redd – Life’s a Trip

Oct 12 2018

1hr 39mins

Play

#28 Melt! Splash! Bang!

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Wir sind bald beim AUF DIE OHREN Podcast-Festival in Potsdam, Infos hier gegen Ende der Folge. Sonst so: Jan und Kotta wagen aus vollem Lauf die Arschbombe ins Sommerloch. Kotaro, übrigens frisch gebackener Katzen-Papa, berichtet mit Schlafdefizit und glückseligem Grinsen auf dem ausgemergelten Gesicht von seinem Ausflug zum Melt - Festival-Grinch Jan wartet dagegen mit Schuhputztipps für die Sneaker am Ende seiner mountainbikegestählten Beine auf.

~URLAUB! URLAUB IN ITALIEN~

Jan und Kotta wagen aus vollem Lauf die Arschbombe ins Sommerloch. Kotaro, übrigens frisch gebackener Katzen-Papa, berichtet mit Schlafdefizit und glückseligem Grinsen auf dem ausgemergelten Gesicht von seinem Ausflug zum Melt!, während Festival-Grinch Jan stattdessen Schuhputztipps für die Sneaker am Ende seiner mountainbikegestählten Beine hat. Achja, Musik gibt’s auch noch – und zwar im obligatorischen Tellergericht!

Außerdem noch ein kurzes PSA: Am 28. und 29. Juli sollte ausnahmslos jeder unserer treuen Hörer sich nach Potsdam, genauer: an den Fahrländer See begeben. Dort laben wir beim AUF DIE OHREN-Podcast-Festival nämlich zwei Tage hintereinander professionellen Quatsch auf der Bühne – und die Boys von PROSECCOLAUNE sind auch dabei. Genauere Infos gibt’s hier.

Tellergericht (ab 00:XX:XX)

JUICE WRLD – Goodbye & Good Riddance

Florence + The Machine – High As Hope

Wiz Khalifa – Rolling Papers 2

Gorillaz – The Now Now

Drake – Scorpion

Jenn Champion – Single Rider

SALES – Forever & Ever

Project Pablo – Come To Canada You Will Like It

Teyana Taylor – KTSE

Die Playlist zur Folge #28

Jul 21 2018

1hr 39mins

Play

#27 Urlaub in Wyoming

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Die beiden Hobbygärtner halten sich diesmal kurz und stürzen sich direkt auf Kanye Wests Trip in die Ödnis Wyomings und auf vier der fünf dort entstandenen Alben.

Freunde des thematischen Durchmarschs, das wird eure neue Lieblingsfolge: Die beiden Hobbygärtner halten sich diesmal kurz und stürzen sich direkt aufs Thema.

Mitten in Wyoming hat sich Kanye West ein Studio-Refugium geschaffen, um dort, in aller Ruhe und direkter Nachbarschaft eines Elch-Reservats, an gleich fünf verschiedenen Alben zu werkeln. Diese klotzt er uns gerade in wöchentlichen Happen vor den Latz. Jan und Kotta gehen chronografisch.. chronometri.. chrono… der Reihe nach die bisher VIER erschienenen Alben von PUSHA T, KANYE himself, KIDS SEE GHOSTS und NAS durch und versuchen, ergründen den State of The West 2018 und kämpfen dabei gegen fiese Sprachfindungsstörungen und ganz generell das Universum.

Tellergericht (ab 00:11:30)

Pusha T – Daytona
Kanye West – Ye
Kids See Ghosts – Kids See Ghosts
Nas – Nasir
The Carters – Everything Is Love
Danger Dan – Reflexionen aus dem beschönigten Leben
DJ Critical Hype – More 9th
clairo – diary 001 EP
Get Well Soon – The Horror
Jorja Smith – Lost & Found
CHVRCHES – Love Is Dead
serpentwithfeet – soil
Fibel – Kommisar EP
Tristan Brusch – Das Paradies

Jun 20 2018

2hr 14mins

Play

#26 Nices Fölgchen

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr, Jan Wehn

Link zur Webseite

Ab Minute 30 gehts um Musik - was sonst noch passiert ist: Kotta ist in Japan zum Grüntee-Hulk mutiert und kauft 3x Tickets für dasselbe Konzert, während Jan Deutsche Royalty auf Mallotze stalkt und zuhause in der Scheiße steckt. Im Tellergericht schwingt sich die neue DJ KOZE zur Schönheit der Folge auf, die Arctic Monkeys überraschen, Post Malone stagniert auf hohem Niveau und Drangsal zeigt, was für ein leidenschaftlicher Musiknerd er ist.

Hier Folge #26 anhören & uns abonnieren:

🕉apple.co/2mCAEub

soundcloud.com/alittlesomecast

spoti.fi/2uhJc01

Auf ein Korneck mit Gülcan Kamps

Die Awkward Dads des deutschen Laber b u s i n e s s sind back wie Will Smith: Kotta verschickt wieder in Kölsch getränkte Sprachnachrichten und kauft im Zweifel einfach 3x Tickets für dasselbe Konzert, während Jan Deutsche Royalty™️ auf Mallotze stalkt, nur um danach zuhause mal so richtig tief im (gebrochenen Wasserrohr)Dreck zu wühlen. Ab Minute 30 gehts auch wieder um Musik, falls euch unser Leben egal ist – wer könnte es euch verdenken?

Ein richtig starkes Tellergericht erwartet euch diesmal: Die heißerwartete neue DJ KOZE schwingt sich mit Leichtigkeit zur Schönheit der Folge auf, während die Arctic Monkeys überraschen, Post Malone hochqualitativ stagniert und Drangsal auch auf Platte zeigt, was für ein leidenschaftlicher Musiknerd er ist.

TELLERGERICHT #26 (ab 00:50:24)

Post Malone – Beerbongs & Bentleys
Arctic Monkeys – Tranquility Base Hotel & Casino
Drangsal – Zores
SIND – Irgendwas mit Liebe
DJ Koze – Knock Knock
Hop Along – Bark Your Head Off, Dog
Yung Hurn – 1220
Courtney Barnett – Tell Me How You Really Feel
Frank Turner – Be Kind
Champyons – Cha Cha Cha

May 26 2018

2hr

Play

#25 Tschüss Echo! (Gast: Rockstah)

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Kotaro Dürr, Max Rockstah Nachtsheim

Link zur Webseite

Familienbesuch bei Samsings! Patenpapa Maxe kommt vorbei und vertritt Jan. Es gibt panierten Echo, ein lauwarmes Tellergericht und positive Gedanken, gerade zu Avicii.

Familienbesuch bei Samsings! Patenpapa Maxe kommt vorbei und vertritt Jan. Es gibt panierten Echo, ein lauwarmes Tellergericht und positive Gedanken zu Avicii.

Jan, gefangen im Todesgriff diverser Abgabefristen, lässt sich diesmal entschuldigen. Kotta hat dafür Besuch eingeladen: den sympathischen Grummelbär aus der Lieblingspodcast-Nachbarschaft, den Prinz von Hessen und zukünftigen Schlagerstar in Personalunion, Max ‚Rockstah‘ Nachtsheim. Beide simpeln Fach über eine aufgeblähte Wasserleiche namens Echo, über Awardshows voller Hass, die gloriose Rückkehr des Godfather of Twitter-Promo Kanye West, wie man ein Saftglas voll Eierlikör am besten auf Ex trinkt (Spoiler: besser nicht) und warum vielleicht Schlager der einzig wahre Weg zur eigenen Finka in den waldigen Hügeln von Aschaffenburg ist.

Das Tellergericht #25 (ab 01:17:22)

Left Boy – Ferdinand

The Screenshots – Ein Starkes Team

A Perfect Circle – Eat The Elephant

Die Nerven – Fake

Eunique – Gift

Sofi Tukker – Treehouse

Juse Ju – Shibuya Crossing

Kali Uchis – Isolation

KMPFSPRT – Gaijin

Drangsal – Zores

Apr 27 2018

2hr 14mins

Play

#24/2 Das Tellergericht Januar - März

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Ein Haufen Halbgares

Weil ihr uns im ersten Teil von Folge 24 kornkreisgroße Löcher in den Bauch gefragt habt, reichen wir das Tellergericht kurzerhand nach. Gut, die erste halbe Stunde müssen auch noch Fernsehgewohnheiten und diverser anderer lebensnotwendiger Spökes abgefrühstückt werden. Aber dann geht’s los. Und obwohl wir vom Februar bis in den späten März keine Platten besprochen haben, sind trotzdem nicht so richtig geilen Dinger  dabei. Trotz beschwipst-verstolperter Jazz-Reworks von Thundercat und OG Ron C, trotz spätromantischem Einsiedler-Folk von S. Carey und sphärischem Neo-Geklimper von Frederico Albanese.

Das Tellergericht

Thundercat, OG Ron C & DJ Candlestick – Drank

Superorganism – Superorganismus

S. Carey – Hundred Acres

Mount Eerie – Now Only

Lil Yachty – Lil Boat 2

Jack White – Boarding House Reach

Soccer Mommy – Clean

George FitzGerald – All That Must Be

Sam Vance-Law – Homotopia

Frederico Albanese – A Tale By The Sea

A Tale of Golden Keys – Shrimp

Young Krillin & Crack Ignaz – Bulles in Pullies II

Young Fathers – In My View

Die Spotify-Playlist zu Folge 24/1

Apr 19 2018

1hr 29mins

Play

#24 Knüllen oder legen?

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Erleben Sie Jan Wehn, wie er die Einnahme rezeptfreier Nahrungsergänzungsmittel auf Guarana-Basis bereut. Folgen Sie Kotaro Dürr auf eine Reise in eine belastende Youtube-Vergangenheit. In Folge #24 werden ALLE FRAGEN BEANTWORTET - also alle, die ihr uns geschickt habt.

Der Slowjuicer der deutschen Podcastlandschaft ist zurück!

Ihr und wir verbringen jetzt schon viele Stunden miteinander. Da mag die eine oder andere Frage bisher unbeantwortet geblieben sein – BIS JETZT!

Erleben Sie Jan Wehn, wie er die Einnahme rezeptfreier Nahrungsergänzungsmittel auf Guarana-Basis bereut. Folgen Sie Kotaro Dürr auf eine Reise in eine belastende Youtube-Vergangenheit.

In Folge #24 werden ALLE FRAGEN BEANTWORTET – also alle, die ihr uns geschickt habt.

Das TELLERGERICHT wird diesmal eine eigene Folge bekommen, diese folgt asap!

Mar 25 2018

1hr 59mins

Play

#23 Interviews

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Jan, voll auf koreanischem Schweinebauch hängengeblieben, mäht im Ragemode durch musikalisch mittelmäßige Frechheiten des Februars. Kotta erfreut sich an der okayen Salzsäulenhaftigkeit alter 00er-Bands und vergisst mit Car Seat Headrest fast seine Platte des Monats. Ach und es geht noch um Interviews.

TRIGGERWARNUNG:
Die ersten zehn Minuten lang reden wir fast ausschließlich über

Zahnärzte (up to date),
Beissschienen (giftig)
und Jans Schlafgewohnheiten (sehr tief).

Wenn euch das zu doof ist, spult auf 09:50. DANKE CIAO!

Quincy Jones hat alle vernichtet: Mit seinem grandiosen Vulture-Interview hat der „Thriller“-Produzent einfach  JEDEM noch mal eine reingedrückt, der es mehr oder vielleicht auch weniger verdient hat:

– Michael Jackson hat für seine Hits schamlos von anderen kopiert.
– Jimmy Hendrix hat vor Jams mit Jazzern gekuscht.
– Cindy Lauper wollte „We Are The World“ sabotieren – erfolglos.

Wie geht man als INTERVIEWER damit um? Wie geht man ein potentiell schwieriges Interview an. Und wie tritt man mit Anlauf in deutlich sichtbare Fettnäpfchen?! Erlebt Jan Wehn beim Brechen des Eises beim Beach-House-Interview mittels Nackedei-Shirts und der erfolglosen Entzauberung der Lana del Rey und Kotaro Dürrs investigativem Nachhaken privater Privatheiten von Mike „The Streets“ Skinner, die nun wirklich nichts zu tun haben mit der aktuellen Platte, also bitteschön…

Die Spotify-Playlist zu Folge 23

Das Tellergericht #23 (ab 00:59:51)

Leyya – Sauna

Rejjie Snow – Dear Annie

The Wombats – Beautiful People Will Ruin Your Life

Franz Ferdinand – Always Ascending

MGMT – little dark age

Brian Fallon – Sleepwalkers

Rhye – Blood

Joan As Police Woman – Damned Devotion

Son Lux – Brighter Wounds

Olli Schulz – Scheiß Leben Gut Erzählt

Justin Timberlake – Man Of The Woods

Yukno – Ich Kenne Kein Weekend

Dashboard Confessional – Crooked Shadows

Joji – In Tongues

Hovvdy – Cranberry

Car Seat Headrest – Twin Fantasy

Links zur Show:

Feb 23 2018

Play

#22 Was vom Dezember übrig blieb

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Dezember, der ewige Showpraktikant Elton unter den Release-Monaten: Irgendwie da, doch nie wirklich beachtet. Jan und Kotta ändern das und zeigen euch die wichtigsten Platten, die 2017 noch ganz zum Schluss erschienen sind, darunter immerhin N.E.R.D, Eminem oder Brockhampton. Außerdem müssen dringend die Grammys besprochen werden, die dem Echo mehr ähneln, als ihnen lieb sein sollte.

Das Beste von gestern, heute!

Dezember, der ewige Showpraktikant Elton unter den Release-Monaten: Irgendwie da, doch nie wirklich beachtet. Jan und Kotta ändern das und präsentieren euch eine Art Tellergericht Spezial mit den wichtigsten Platten, die 2017 noch ganz zum Schluss, abseits von Bestenlisten und musikjournalistischer Aufmerksamkeit, erschienen sind.

Außerdem müssen dringend die Grammys besprochen werden. Gerne schmückt sich ja der Deutsche Echo mit dem Vergleich in die Staaten – diesmal erschienen eher die Grammys wie der deutsche Abklatsch: Skandale, Kritik an der Nabelschau der Plattenindustrie, streitbare Performances – hat nur noch die volkstümelnde Skandalband gefehlt.

Die Spotify-Playlist zu Folge 22

Die übrig gebliebenen Alben vom Dezember

Brockhampton – Saturation III

Eminem – Revival

G-Eazy – The Beautiful & Damned

Glassjaw – Material Control

Miguel – War & Leisure

N.E.R.D – NO ONE EVER REALLY DIES

Jaden Smith – SYRE

T-Pain – Oblivion

Torpus & The Art Directors – We Both Need to Accept That I Have Changed

Tove Lo – Blue Lips

Frank Turner – Songbook

Das Tellergericht #22 (ab 01:29:17)

Migos – Culture II

Nils Frahm – All Melody

Haiyti – Montenegro Zero

Tocotronic – Die Unendlichkeit

Alicks – 1997

Shame – Songs of Praise

Tiny Moving Parts – Swell

Kaas – Zucker EP (Patronenreview von Emil)

Links zur Show:

    • Childish Gambinos Grammy-Performance
    • Migos – Culture II in Jan Wehns gekürzter Cut The Crap-Fassung
    • 1LIVE Plan B: Fröhliches Tocotronic-Referenzenraten mit Dirk von Lowtzow und Philipp Kressmann

Feb 01 2018

2hr 10mins

Play

Neu bei Patreon: Die Schöne Liste #1

Podcast cover
Read more

Am Mikrofon:
Jan Wehn, Kotaro Dürr

Link zur Webseite

Ab sofort suchen Jan und Kotta euch die Songs der Woche raus und posten sie in einer ständigen Spotifyliste namens DIE SCHÖNE LISTE - besprochen wird sie exklusiv für Patronen. Hier könnt ihr die erste Folge GRATIS hören!

Ab sofort suchen Jan und Kotta euch die Songs der Woche raus und posten sie in einer ständigen Spotify-Liste namens DIE SCHÖNE LISTE – hier klicken und folgen! Die ist für alle frei verfügbar – besonders wird’s hier für Patronen:

Jeder neue Schub an Songs wird mit einer neuen Folge des dazugehörigen neuen Patreonformats DIE SCHÖNE LISTE besprochen. Mal von Jan und Kotta, mal von einem der beiden, mal mit einem Gast. Die erste Folge bekommt ihr hiermit GRATIS zu hören, damit ihr wisst, wofür ihr euch monatlich mindestens den Gegenwert eines Snickers in einem mittelteuren Hotel rausleiern sollt. Hier kommt ihr zu unserem Patreonkanal und könnt checken, welche Rewardstufen wir noch darüber anbieten.

Ab Folge #2 wird nur noch exklusiv für Patronen von A LITTLE SOMETHING besprochen.

Viel Spaß und schönes Wochenende!

Diese Songs kommen neu in DIE SCHÖNE LISTE:

Jan 20 2018

53mins

Play

iTunes Ratings

1 Ratings
Average Ratings
1
0
0
0
0