OwlTail

Cover image of OMR Podcast

OMR Podcast

Der OMR Podcast beschäftigt sich mit einigen der spannendsten Menschen aus der Digital- und Wirtschaftswelt. Von Milliarden-Unternehmen über Sportphänomene bis zu Wirtschaftslegenden ist alles dabei. Jeden Mittwoch und Sonntag neu!Zum OMR Podcast gibt es einen Whatsapp-Newsletter. Hier anmelden: https://bit.ly/omr-podcast-whatsappDu suchst unseren OMR Education Podcast? Hier entlang: https://askomr.podigee.io/Produziert von Podstars by OMR.

Popular episodes

All episodes

The best episodes ranked using user listens.

Podcast cover

OMR #213 mit Qunomedical-Gründerin Sophie Chung

Sophie Chung über Digital-Health-Geschäftsmodelle, kosmetische Operationen und Marketing-Learnings"Wir wollen die Weltherrschaft", sagt Sophie Chung selbstbewusst, aber doch mit schmunzelndem Unterton in der neuesten Folge des OMR Podcasts. Unter dem Namen Qunomedical betreibt die 35-Jährige seit Anfang 2016 eine Plattform, die zwischen Patienten und Ärzten und Kliniken nahezu auf der ganzen Welt vermittelt – quasi das Medizintourismus-Pendant des Restaurant-Buchungsdienstes Open Table . Im Gespräch mit OMR-Gründer Philipp Westermeyer erklärt Chung, warum sie von ihrem Geschäftsmodell überzeugt ist und wo ihr Unternehmen erfolgreich den Marketinghebel ansetzt.Alle Themen des Podcasts mit Sophie Chung im Überblick:Wie ist Sophie zur Unternehmerin geworden? (ab 3:55)Warum hat Sophie in Berlin gegründet? (ab 5:50)Wie steht Sophie zum Begriff Medizintourismus? (ab 7:50)Wie verdient Qunomedical Geld? (ab 11:40)Wie gewinnt Qunomedical Traffic? (ab 13:43)Warum Search Ads für das Unternehmen nicht so relevant sind, SEO aber schon (ab 17:40)Warum Qunomedical global aufgestellt ist und aus welchen Ländern die meisten Patienten kommen (ab 21:55)Welche Risiken und Hindernisse gibt es bei ihrem Geschäftsmodell? (ab 24:30)Warum hat sie zunächst alleine gegründet und wie hat sie die ersten Investoren gefunden? (ab 27:34)Die PR-Strategie von Qunomedical (ab 31:11)Welche Behandlungsarten für die meiste Resonanz sorgen (ab 33:49)Die Haartransplantation als Beispiel (ab 36:36)Wie wählen sie die Ärzte für die Plattform aus? (ab 41:43)Überlegen sie, offline vertreten zu sein? (ab 45:27)

46mins

31 Jul 2019

Rank #1

Podcast cover

OMR #262 mit Jacob Fatih von Crealize

Fitnesskette FitX gegründet, Zalando-Tochter Kickz gekauft: Wer ist dieser Jacob Fatih?Die wenigsten werden den Namen Jacob Fatih kennen. In der Berliner Gründerszene spricht man (noch) nicht über ihn, selbst in seiner Heimat Essen ist er ein „Hidden Champion“. Und das, obwohl seine Lebens- und Unternehmergeschichte mehr als beeindruckend ist. Ein Auszug: Er musste den Iran verlassen, kam mit 23 nach Deutschland, gründete mit Fitx die heute zweitgrößte Fitnessstudiokette Deutschlands und den Mountainbike-Hersteller YT Industries mit mittlerweile 60 Millionen Euro Umsatz. Außerdem leitet er jetzt einen Company Builder und hat zuletzt Zalando eine Tochterfirma abgekauft. Puh! Das alles und mehr im aktuellen OMR Podcast.Alle Themen des Podcasts mit Unternehmer Jacob Fatih im Überblick:Von Teheran über Istanbul und Paris nach Essen: Wie das Übersetzen eines Buches Jacob Fatih gezwungen hat, den Iran über Nacht zu verlassenSo hat Fatih die ersten Monate in Deutschland erlebt und Geld verdientFitness-Trainer statt Pharmazie-StudiumWie Jacob Fatih in kürzester Zeit bei Mcfit die Karriereleiter hochgeklettert ist – und sich 2004 dann dennoch vom Unternehmen verabschiedet hatVon der eigenen Immobilienfirma in Essen, dem Start als Fahrradhersteller und der Gründung der Fitnesskette FitXÜber die Gründung von FitX und den ersten – nur kurzzeitigen – Investor Ben DunneWie viel Umsatz erwirtschaftet ein gut laufendes Fitnessstudio? Wie viele „Mitglieder pro Quadratmeter“ sind im Durchschnitt für ein gutes Business notwendig?So funktioniert Marketing für FitnessstudiosZu Spitzenzeiten hatte Jacob Fatih bei FitX 2.200 MitarbeiterWie hat Fatih die ersten Studios finanziert?Wo kommt sein Unternehmergeist her? Und versucht Jacob Fatih gerade jetzt, seine Geschichte verstärkt öffentlich zu machen?Lag sein Erfolg mit FitX vor allem auch am guten Timing?Wie groß sind die Margen bei einem profitabel wirtschaftendem Fitnessstudio?Ist der Markt für Fitnessketten in Deutschland heute komplett abgedeckt?YT Industries: So wurde aus einer Plattform für Extremsportler ein Hersteller von Mountainbikes mit 60 Millionen Euro UmsatzHollywood-Star Christopher Walken als Testimonial für ein Fahrrad von YT IndustriesWie hat es das Unternehmen geschafft, ausschließlich über Direktvertrieb zu wachsen und 2019 22.000 Fahrräder zu verkaufen?Die Mehrheit der Anteile halten immer noch Jacob Fatih und sein Mitgründer Markus Flossmann, Ex-Marketingchef von McfitWie viel ist die YT Industries GmbH heute wert? Und gibt es Pläne, das Unternehmen zu verkaufen?Was hat es mit dem „Company Creator“ Crealize auf sich?Diese Firmen gehören in das Portfolio des jungen InkubatorsWeshalb ist Jacob Fatihs Erfolg auch in der Berliner Szene bisher kaum wahrgenommen worden?Wie sieht der langfristige Plan für Crealize aus?Ende 2019 hat eine Crealize-Tochter Kickz von Zalando gekauftWarum hat Jacob Fatih seine Anteile an Fitx verkauft?

59mins

11 Mar 2020

Rank #2

Similar Podcasts

Podcast cover

OMR #163 mit Fynn Kliemann

Er ist einfach ein Multi-Talent, Tausendsassa ode…Er ist einfach ein Multi-Talent, Tausendsassa oder wie auch immer man das nennen will: Fynn Kliemann lebt auf seinem Bauernhof Kliemannsland, hat eine Digital-Agentur, betreibt einen reichweitenstarken Youtube-Kanal, verkauft Klamotten und hat gerade extrem erfolgreich sein erstes Album veröffentlicht. Im OMR Podcast erzählt er, wie er schon zu Schulzeiten Online Marketing gemacht hat, warum er immer wieder neue Projekte startet und trotz großer Community keine Werbung machen will.Alle Themen des OMR Podcasts mit Fynn Kliemann im Überblick:Wer ist Fynn Kliemann eigentlich und was macht er den ganzen Tag? (ab 01:37)Von der Wurstbude zum Mediengestalter: Fynns anfängliche Suche nach der richtigen Richtung (ab 04:33)Online Marketing ist in Fynn Kliemanns DNA, und es ging schon in der Schule los (ab 05:32)Die kreative Seite von Fynn: Wie ging das los mit Youtube-Heimwerker-Videos und wie landete er dann plötzlich beim NDR? (ab 09:30)Das Kliemannsland: Was bedeutet der Bauernhof für seine Projekte? (ab 14:05)Wie wichtig sind andere Kanäle wie Instagram für Fynn Kliemann? Und wie groß ist die Community? (ab 15:03)Fynns Instagram-Strategie: Wie denkt er über die Plattform? (ab 19:49)Warum macht er keine Werbung für Partner, obwohl unzählige Anfragen reinkommen? (ab 24:59)Demnächst startet der Weihnachtsmarkt auf dem Kliemannsland und 10.000 Besucher werden erwartet (ab 27:57)Die unzähligen Einkommens-Säulen von Fynn Kliemann (ab 29:31)Der normale unternehmerische Gedanke wäre ja oft: Wenn etwas funktioniert, mach es größer. Warum arbeitet er nicht so? (ab 32:28)Wo will Fynn Kliemann mit seinen ganzen Projekten hin? (ab 35:30)Wird er auf der Straße schon erkannt? (ab 36:21)Sein erstes Album hat er 100.000 Mal verkauft. Welcher Kniff dabei geholfen hat: (ab 38:24)Warum hat er in einem eigenen Podcast erzählt, dass er 160.000 Euro Gewinn mit dem Album erwirtschaftet hat? (ab 43:57)Wie kann man mit Fynn Kliemann zusammenarbeiten? (ab 49:01)Er hat auch schonmal in einem Film mitgespielt. Warum ist ihm das heute ein bisschen peinlich? (ab 50:56)Was ist noch auf Fynns Bucketlist drauf? (ab 53:35)

59mins

14 Nov 2018

Rank #3

Podcast cover

OMR #135 mit Domain-König Marcus Seidel

Brillen.de? Check. Gutscheine.de? Check. Blumen.d…Brillen.de? Check. Gutscheine.de? Check. Blumen.de? Check. Entsorgung.de? Check. All diese Domains waren mal oder sind noch in Besitz des Berliner Unternehmers Marcus Seidel. Im OMR Podcast erzählt er, warum er Webseiten wie Kochen.de noch nicht mal mit einem Projekt versieht, große Unternehmen immer noch vor generischen Webseiten zurückschrecken und er mal während des Studiums Schrottfahrer war.Alle Themen des OMR Podcasts mit Domain-König Marcus Seidel in der Übersicht:Marcus Seidel war mal Schrottfahrer parallel zum Studium. So schaffte er den Sprung zum Online-Unternehmer? (ab 02:21)Tausende generische Domains: Was Seidel mit Kochen.de vorhat (ab 05:45)Sein Affiliate-Netzwerk Adcell: Warum ist er im Erotikbereich gestartet? (ab 08:23)Diese kleinen deutschen Shops sind unter dem Radar extrem erfolgreich – und spannend für Affiliate-Publisher (ab 11:36)Warum sind diese erfolgreichen Nischenshops in Seidels Affiliate-Netzwerk Adcell? (13:16)Welche Publishing-Kanäle funktionieren für solche Nischenshops am besten? (ab 16:15)Automatisch generierte Affiliate-Links in Texten großer Publisher: Seidels Blick auf Player wie Digidip oder Skimlinks (ab 17:45)Schrott.de: Die Geschichte rund um Seidels Entsorgungs-Unternehmungen (ab 19:15)Wie groß ist dann das Container-Business aktuell? (ab 21:23)Wie hat er Gutscheine.de aufgebaut und dann erfolgreich an RTL verkauft? (ab 27:17)Ist Search weiter der Hauptkanal für Gutscheine.de? Welche anderen Kanäle funktionieren? (ab 35:23)Welche Branche funktioniert im Gutscheinbereich derzeit am besten? Fashion? Technik? (ab 37:06)Sein nächstes Domain-Abenteuer: Brillen.de (ab 40:39)Wie sieht der Wettbewerb von Brillen.de heute aus? (ab 45:03)Welche Online-Projekte hat Marcus Seidel noch in der Pipeline? (ab 46:21)Aus Seidels Sicht ist vor allem die Technologie hinter Bitcoin spannend. Wie sieht er die Zukunft von Crypto-Währungen? (ab 50:11)

55mins

16 May 2018

Rank #4

Most Popular Podcasts

Podcast cover

OMR #255 mit Jonas & Mats Hummels

Zwei Fußball-Romantiker über das knallharte Sport-BusinessPhilipp Westermeyer hat Mats und Jonas Hummels live auf der Bühne des Spobis 2020 zur Podcast-Aufnahme getroffen. Der Fußball-Star und sein Bruder, der vor allem als Moderator für Dazn bekannt ist, sind mit ihrem eigenen Format "Alleine ist schwer" ja auch selbst im Audio-Geschäft. Im OMR Podcast erzählen die Brüder, warum sie weiter an krasses Wachstum der Bundesliga glauben, womit Mats seine drei Millionen Follower auf Instagram unterhält und wie Jonas Spiele mit Mats kommentiert.Alle Themen des Podcasts mit Mats und Jonas Hummels im Überblick:Wann haben die Hummels-Brüder realisiert, dass Sport auch sehr viel Business ist? (ab 02:32)Jonas war auch mal Profi und jüngster Kapitän der SpVgg Unterhaching (ab 04:03)An welchen Sportsponsor aus ihrer Jugend können sich die beiden noch erinnern? (ab 04:54)Jonas Hummels kommentiert bei Dazn Fußball-Spiele. Rechnet er damit, dass der Streaming-Anbieter weiter stark wachsen wird? (ab 05:53)Die Bundesliga als Plattform: Wie sieht Mats Hummels die Liga wirtschaftlich aufgestellt? (ab 06:49)Hat die Anti-Investoren-Regel „50+1“ ausgedient? (ab 09:20)In welche Unternehmen haben die Hummels-Brüder schon investiert? (ab 13:59)Mats Hummels hat fast drei Millionen Follower auf Instagram. Was bringt ihm diese Reichweite? (ab 21:49)Warum ist Jonas Hummels auf keiner Social-Plattform öffentlich unterwegs? (ab 25:29)Wie schauen die Brüder auf Cathy Hummels Instagram-Aktivitäten? (ab 28:56)Welche Unternehmen sind Partner von Mats Hummels? (ab 29:44)Wie kommentiert Jonas Spiele mit Beteiligung von Mats? (ab 36:09)Warum haben die beiden mit „Alleine ist schwer“ einen eigenen Podcast? (ab 38:28)Sportler werden ja zunehmend auch Absender: Wie blicken die beiden auf diese Entwicklung? (ab 42:47)Ist Mats Hummels eher Karriere-Ende-Typ Philipp Lahm oder eher Typ Lukas Podolski? (ab 44:12)Könnte der nächste Karriere-Schritt für Mats Hummels eher Manager oder Trainer sein? (ab 46:00)Zuschauer-Fragen: Verfolgen die beiden die Entwicklung der E-Sport-Branche? (ab 47:33)Würde Mats lieber bei der EM 2020 oder bei Olympia in Tokio spielen? (ab 49:48)Trauert Jonas seiner möglichen Fußball-Karriere nach, die durch viele Verletzungen früh beendet wurde? (ab 50:39)Wie blickt Mats auf die Beziehung zu seinem Bruder? (ab 54:38)Wie sehr schmerzt es Mats, dass er noch kein Saisontor geschossen hat? Und wie lange bleibt Erling Haaland noch beim BVB? (ab 55:53)

56mins

5 Feb 2020

Rank #5

Podcast cover

OMR #149 mit Transfermarkt-Gründer Matthias Seidel

Seit Wochen läuft die heiße Transferphase im Welt…Seit Wochen läuft die heiße Transferphase im Weltfußball. Einer der größten Profiteure: Die deutsche Fußball-Community Transfermarkt.de. Die Seite verzeichnet an einzelnen Highlight-Tagen in dieser Zeit über vier Millionen Visits am Tag. Im OMR Podcast erzählt Gründer Matthias Seidel, wie er seit 18 Jahren das Wachstum vorantreibt, warum er sich schon 2008 für eine Zusammenarbeit mit Axel Springer entschied und ob der Name Transfermarkt auch auf internationalen Märkten funktioniert.Alle Themen des Podcasts mit Matthias Seidel von Transfermarkt.de im Überblick:Transfermarkt.de ist schon 18 Jahre alt: Mit welchen Zielen hat Matthias Seidel den Digital-Content-Player damals gegründet? (ab 01:33)Welche Strategien haben Transfermarkt vor allem beim Wachstum geholfen? (ab 03:52)Wie groß ist Transfermarkt in Sachen Nutzern derzeit? (ab 05:37)Warum schon 2008 der Verkauf der Unternehmensmehrheit an Axel Springer? (ab 08:04)Kam Seidel jemals der Gedanke, seine Reichweite über Paid Content zu monetarisieren? (ab 13:14)Bisher ist noch wenig zu sehen: Wie steht es um die Video-Strategie von Transfermarkt? (ab 15:25)Was war der erste Hebel, um Transfermarkt groß zu machen und wie betreibt das Unternehmen heute Community Building? (ab 17:41)Mobile ist mittlerweile der wichtigste Kanal für viele Publisher: Wie ist das bei Transfermarkt? (ab 23:09)Wie groß ist die Redaktion von Transfermarkt? (ab 24:25)Ist Transfermarkt mittlerweile auch eine richtige Media-Brand für Gründer Seidel? (ab 28:22)Wie wichtig war das richtige Timing für den Erfolg? (ab 30:14)Sind Partnerschaften mit großen Medien-Brands in anderen Ländern denkbar? (ab 30:47)Wie groß ist das Marketing-Budget? In welche Kanäle wird investiert? (ab 32:03)Sieht Seidel noch andere Sportarten, in denen so ein Service existieren könnte? (ab 35:29)Warum ist Seidel als Gründer so zurückhaltend in der Öffentlichkeit? (ab 36:27)Wäre es denkbar, dass Transfermarkt noch lokaler berichtet? (ab 37:22)Wie sehr hilft das immer größere Interesse an Fußball und Transfers dem Geschäftsmodell von Seidel? (ab 39:46)Erfolgreiche Communities rund um Fußball: Warum gibt es Projekte wie Kicktipp oder eben Transfermarkt nicht viel mehr auch in anderen Branchen? (ab 43:29)Wer sind die größten Werbepartner von Transfermarkt? (ab 45:04)

50mins

15 Aug 2018

Rank #6

Podcast cover

OMR #138 mit Sven Schmidt (LIVE in Essen)

Alternative zu GAFA? Warum Sven Schmidt mit Masch…Alternative zu GAFA? Warum Sven Schmidt mit Maschinensucher.de die Darts WM im TV sponsertWie gewinnt man als Online-B2B-Marktplatz kosteneffizient treue Kunden, ohne diese immer wieder neu bei Google oder Facebook einkaufen zu müssen? Maschinensucher.de wagt ein Experiment: Der Marktplatz für gebrauchte Maschinen sponsert in diesem Jahr die Fernsehübertragung eines Randsportartenturniers (der Darts WM) auf einem Nischensender (Sport1). In der neuesten Folge des OMR Podcast erklärt Stammgast und Maschinensucher-Investor Sven Schmidt den Gedankengang hinter der Aktion, macht Angaben zu den Kosten und darüber, was er sich konkret von der Maßnahme erhofft.Alle Themen des Podcasts mit Sven Schmidt im Überblick:Wie würde Sven Schmidt aus Perspektive des Geschäftsführers eines Essener Unternehmens die Stadt digital nach vorne bringen? (ab 2:29)Erlebt das Essener Unternehmen Karstadt als Teil der Signa-Gruppe eine Renaissance als Marktplatz? (ab 4:55)Warum empfiehlt Sven Schmidt den Kauf von Metro-Aktien? (ab 8:10)Wie sieht er die jüngste Entwicklung der Essener Firma Naketano? (ab 14:30)Warum Maschinensucher.de die Darts WM bei Sport1 sponsert (ab 17:09)Wie ist die Kalkulation hinter dem Sponsoring? (ab 23:50)Wie bewertet Sven Schmidt die jüngste Entwicklung bei Hello Fresh? (ab 25:42)Wie sieht er die jüngste Entwicklung bei Rocket und den angekündigten Börsengang von Home24? (ab 26:50)Was hält er von den IPO-Gerüchten rund um About You? (ab 29:55)Hält er zum jetzigen Zeitpunkt noch das Zeichnen von Zalando-Anteilen für sinnvoll? (ab 33:00)Was sagt er zu den jüngsten Zahlen von Outfittery? (ab 37:20)Was Sven Schmidt über die Zusammensetzung des digitalen Beratergremiums der Staatministerin für Digitales Dorothee Bär denkt (ab 41:23)Wie sieht Sven Schmidt die Entwicklung der Signa Gruppe ein? (ab 45:55)Wie bewertet Sven Schmidt die Übernahme von Magentor durch Adobe? (ab 48:50)Wie bildet man Performance-Marketing-Mitarbeiter in Startups am besten aus? (ab 52:00)

58mins

6 Jun 2018

Rank #7

Podcast cover

OMR #143 mit Statista-Gründer Friedrich Schwandt

Jeder im Online-Business ist schon einmal der Sta…Jeder im Online-Business ist schon einmal der Statistik-Plattform Statista begegnet. Aber wie funktioniert das Geschäftsmodell hinter den Balkengrafiken? Im OMR Podcast erklärt Co-Gründer Friedrich Schwandt, warum die Paid-Content-Strategie von Statista aufgeht, wo der Vergleich mit Netflix herkommt und wie das Unternehmen im SEO-Bereich so erfolgreich werden konnte.Alle Themen des Podcasts mit Statista-Co-Gründer Friedrich Schwandt im Überblick:Jeder hat schon Mal von Statista gehört. Wie würde Co-Gründer Friedrich Schwandt sein Business beschreiben? (ab 01:55)Warum funktioniert die Paid-Content-Strategie von Statista? Und wie groß ist die Firma mittlerweile? (ab 03:39)Wie kamen Schwandt und sein Partner auf die Idee für Statista? (ab 04:38)Marketing für eine Statistik-Plattform: Ist SEO der wichtigste Hebel? (ab 06:06)Wie sehen die KPIs von Statista derzeit aus? Umsatz, Kunden, usw.? (ab 08:32)Welche weiteren digitalen Kanäle bringen Kunden zu Statista? (ab 10:29)Warum haben Schwandt und Partner Tim Kröger trotz gut laufendem Business 75 Prozent des Unternehmens an Ströer verkauft? (ab 11:20)Wie geht das Statista-Team das große Ziel Internationalisierung genau an? (ab 13:36)Wie steht es um Wettbewerber – vor allem aus den USA? (ab 16:09)Wie läuft die Zusammenarbeit mit Partnern wie Nielsen und anderen Marktforschern? (ab 17:56)Warum sind die Gründer so zurückhaltend in der Öffentlichkeit? (ab 21:30)Warum der Search-Traffic von Statista 2017 mal um 30 Prozent eingebrochen ist (ab 24:14)Welche anderen Plattformen helfen Statista, neue Kunden zu gewinnen? (ab 28:11)Wie viele Content-Ersteller arbeiten im Statista-Team? Hat das Unternehmen die größte Wirtschaftsredaktion Deutschlands? (ab 30:51)Warum manch ein Vertriebler mehr verdient als die Gründer (ab 31:48)Wie messen sie ihre Branding-Erfolge? (ab 34:50)Welche nächsten Schritte plant Schwandt für Statista? (ab 36:15)Wie entwickelt sich das Pricing? (ab 38:25)Wie groß kann man die Firma in den nächsten Jahren noch machen? Über 100 Millionen Euro Umsatz? (ab 39:12)Gab es viele unprofitable Jahre in der Statista-Geschichte? (ab 41:46)Wie bei Netflix: Warum Statista immer mehr eigenen Content erstellt (ab 43:36)Neue Player entstehen im Marktforschungsbereich: Wie blickt Schwandt auf den Markt? (ab 45:34)

48mins

4 Jul 2018

Rank #8

Podcast cover

OMR #243 mit Florian Homm

Der Ex-Hedge-Fonds-Manager über sein bewegtes LebenEr ist wohl eine der schillerndsten Figuren der bundesdeutschen Wirtschaftsgeschichte: Florian Homm war in den 90er- und Nullerjahren als Finanzmanager und Investmentbanker berühmt bis berüchtigt. Er hat Investmentfonds in Milliardenhöhe verwaltet, wurde durch Finanzspekulationen (vor allem Leerverkäufe von Aktien von Firmen mit wirtschaftlichen Problemen) selbst zeitweise zum Milliardär, überlebte einen mutmaßlichen Mordanschlag und war für 15 Monate in einem italienischen Gefängnis inhaftiert. In der neuesten Folge des OMR Podcast gibt Homm tiefe Einblicke in seine Karriere und Lebensgeschichte – und zeigt sich (zumindest teilweise) geläutert.Alle Themen des Podcasts mit Florian Homm im Überblick:Was macht Florian Homm heute? (ab 7:10)Rückblick auf Florian Homm Tätigkeit im Investment-Banking (ab 9:19)Über sein finanzielles Engagement bei Borussia Dortmund(ab 11:40)Wie er mit Leerverkäufen hohe achtstellige Gewinne gemacht hat (ab 17:20)Über seine Zeit mit Value Management and Research (VMR) am Neuen Markt (ab 21:50)Über seinen Ausstieg im Jahr 2007 und seinen Wechsel nach Südamerika (ab 23:29)Wie er in Venezuela angeschossen wurde (ab 27:33)Warum er sich trotz der Feinde nie Sorgen gemacht hat – und wann er doch eingelenkt hat (ab 34:05)Über wie viel Geld hat er zu seinen Hochzeiten verfügt und wo kam das Geld her? (ab 39:40)Die Gründe für seinen Ausstieg aus der Branche (ab 41:26)Was folgte auf seinen Ausstieg? (ab 47:46)Wie ein anonymer Auftraggeber 1,5 Millionen Euro Kopfgeld auf Florian Homm ausgesetzt hat (ab 50:40)Warum später wirklich ein Haftbefehl gegen Florian Homm erlassen wurde und wie er in Italien inhaftiert wurde (ab 52:10)Warum er dann nicht an die USA ausgeliefert, aber noch nicht sofort aus der Haft entlassen wurde (ab 59:11)Was macht er heute? (ab 1:05:30)Warum engagiert er sich jetzt karitativ? (ab 1:10:05)Wovon lebt er heute und wie kam es zur Zusammenarbeit mit Russia Today? (ab 1:14:03)Kann er sich vorstellen, nochmal einen Fonds zu raisen? (ab 1:20:15)Warum ist er heute gläubiger Christ? (ab 1:23:05)In welchem Maß beschäftigt er sich mit der Digitalisierung und digitalen Plattformen? (ab 1:26:09)Was Florian Homm an der deutschen Digitalinfrastruktur ärgert (ab 1:28:54)Über die Klimakrise (ab 1:31:26)

1hr 32mins

11 Dec 2019

Rank #9

Podcast cover

OMR #125 Doubleheader mit Sven Schmidt, Roman Kirsch & Tarek Müller

Sie sind aktuell die vielleicht spannendsten Unte…Sie sind aktuell die vielleicht spannendsten Unternehmen im deutschen E-Commerce: About You und Lesara haben in den vergangenen zwei bis drei Jahren beachtenswerte Geschäftsmodelle aufgebaut. Aber ist im E-Commerce-Markt neben Platzhirsch Amazon und Vertical-Champions wie Zalando langfristig überhaupt noch Platz für weitere Teilnehmer? Darüber diskutieren die Mitgründer der beiden Unternehmen im aktuellen OMR Podcast kontrovers mit Stammgast Sven Schmidt.Alle Themen des Podcasts mit Roman Kirsch, Tarek Müller und Sven Schmidt im Überblick:Was ist Lesara? (ab 1:30)Wie erklären sich von Roman Kirsch unterschiedlich hoch kommunizierte Umsatzzahlen? (ab 2:16)Was stört Sven Schmidt grundsätzlich an Lesaras Geschäftspraxis – und was entgegnet Roman Kirsch auf die Kritik? (ab 4:18)Warum ist das, was auf Marktplätzen wie Amazon, Ebay und Aliexpress gerade passiert, für den europäischen E-Commerce bedrohlich? (ab 8:20)Was kritisiert Sven aus Investorensicht an Lesaras Geschäftsmodell (ab 12:10)Wie geht Lesara mit diesen potenziellen Schwächen um? (14:40)Wieso ist es aus Svens Sicht für Lesara schwer die gesamte Supply Chain zu refinanzieren? (ab 17:50)Nach welchem Kriterium Lesara sein Sortiment zusammenstellt (ab 20:40)Ist Lesara ein „Digital-Discounter“ – und warum Sven glaubt, dass es schwer ist, das Discounter-Modell zu digitalisieren (ab 22:20)Wie könnte Lesara den Warenkorbwert steigern? (ab 27:20)Warum Roman an das Digital-Discounter-Konzept glaubt (ab 29:00)Die aktuellen About-You-Zahlen und Svens Urteil darüber (ab 36:00)Warum About You laut Tarek Müller bald profitabel ist (ab 37:58)Wie hoch ist die Firmenbewertung von About You und stammt diese Bewertung von einem neutralen Dritten? (ab 40:30)Warum sucht About You aktuell wieder Investoren? (ab 42:45)Würde Sven in About You investieren? (ab 50:10)Wo sieht About You seinen Platz im Markt neben Amazon und Zalando? (ab 52:45)Kann ein Discovery-Modell im aktuellen E-Commerce-Markt erfolgreich sein? (ab 1:03:30)In welchem Maß personalisiert About You den Shop für den jeweiligen Nutzer (ab 1:07:00)So hoch schätzt Sven About Yous Retourenrate (ab 1:10:41)Ist es sinnvoll, dass About You auch Werbung verkauft und die eigene Technologie lizensiert? (ab 01:18:00)Ist es für jeden Online-Shop sinnvoll, auch einen Marktplatz zu betreiben? (ab 1:30:00)Welche Ziele hat About You für 2018? (ab 1:34:30)

1hr 41mins

9 Mar 2018

Rank #10

Podcast cover

OMR #274 mit Pip Klöckner

Seine Meinung zu SEO in Corona-Zeiten, wie Amazon die Krise noch weiter ausnutzen könnte und natürlich die ganze bisherige Geschichte des Rechtsstreit mit Google.Es ist schon viel zu lange her, dass Pip zuletzt im OMR Podcast zu hören war. Seitdem hat sich einiges geändert: Unter anderem ein Gerichtsstreit, der dazu führen könnte, dass die SEO-Legende Einblicke in die Google-Suchalgorithmen bekommt. Im Gespräch mit Philipp teilt er seine Meinung zu SEO in Corona-Zeiten, wie Amazon die Krise noch weiter ausnutzen könnte und natürlich die ganze bisherige Geschichte des Rechtsstreit mit Google. Ein sehr intensiver Podcast, vielleicht auch etwas nerdy, der sich schon alleine für die spannenden Randnotizen von Pip lohnt.

1hr

26 Apr 2020

Rank #11

Podcast cover

OMR #151 mit Thomas Middelhoff

So feierte Thomas Middelhoff seinen Geburtstag mi…So feierte Thomas Middelhoff seinen Geburtstag mit Mediengrößen wie Rupert Murdoch, Richard Parsons, Gerald Levine in New York (ab 03:00)Middelhoff über seine Zeit als Bertelsmann-Chef, eine Klage von Murdoch gegen AOL und AOLs Übernahme von Time Warner (ab 03:50)So hat Bertelsmann 1994 begonnen, AOL Europe aufzubauen – und für die Beteiligung an AOL Inc. acht Milliarden US-Dollar in Cash bekommen (ab 04:30)Middelhoff über seine frühen Versuche, Medieninhalte zu digitalisieren – zum Beispiel durch eine Kooperation mit der Musiktauschbörse Napster im Jahr 2000 (ab 05:20)„Napster aufzugeben war eine der tragischsten Fehlentscheidungen, die Bertelsmann Milliarden gekostet hat.“(ab 06:50)So beobachtet der Ex-Bertelsmann-Chef die Medienbranche seit seinem Ausstieg (ab 08:05)„Facebook muss aufpassen, wie sich die Brand entwickelt – und dass sie nicht ausbrennt.“ (ab 09:00)So scheiterte ein zwischen Middelhoff und Jeff Bezos eigentlich schon fertig verhandeltes Joint Venture zwischen Amazon und Bertelsmann (ab 10:40)Wie wichtig sind die Gründer für die großen Technologie-Firmen heute? (ab 12:30)So schätzt Thomas Middelhoff die Situation bei Tesla und Elon Musk ein (ab 13:40)Middelhoffs Sichtweise auf die deutsche Digitalszene und frühere Mitarbeiter, die heute führende Positionen bei Google, Apple & Co. inne haben (ab 15:10)Wie hat es Bertelsmann Mitte der 90er geschafft, so viele Talente anzuheuern? (ab 17:00)So wurde aus Middelhoffs früherem Assistenten Oliver Schusser der Chef von Apple Music (ab 18:15)Wie hat sich die Rolle eines CEOs durch die Digitalisierung verändert? (ab 21:15)Wie können DAX-Konzerne die Unternehmens-Kultur modernisieren und digitalisieren? (ab 23:10)„In Konzernen wird zu viel politische Bedenkenträgerei praktiziert.“ (ab 24:00)Können Deutschland und Europa digital mit den USA und China mithalten? (ab 25:00)Macht sich Thomas Middelhoff sorgen um den deutschen Arbeitsmarkt? (ab 26:30)Welche Qualitäten haben ihn aus seiner Sicht am meisten als Top-Manager ausgezeichnet? (ab 27:30)Das Waren Middelhoffs größtes Fehler (ab 28:45)In der Zeit nach Bertelsmann war Thomas Middelhoff im Investment-Bereich in London aktiv (ab 29:40)Was hat Middelhoff am Job bei KarstadtQuelle gereizt – und wie sahen seine Pläne aus? (ab 30:00)„Das war eine Insolvenz, die völlig unnötig war. Man hätte nur Thomas Cook-Anteile verkaufen müssen, um schuldenfrei zu sein.“ (ab 32:00)Über Middelhoffs Berufsleben nach Arcandor und das gemeinsam mit Roland Berger und Florian Lahnstein gegründete Unternehmen „BLM“ – das er nach knapp drei Jahren auf Grund der negativen Presse verlassen musste (ab 33:20)So beschreibt Thomas Middelhoff die Zeit in Untersuchungshaft und die folgende Privatinsolvenz (ab 34:20)Würde Middelhoff rückblickend öffentlich anders auftreten oder sich in Sachen PR anders beraten lassen? (ab 35:10)„Mein Fehler war, dass ich das Bild, das die Presse von mir geschaffen hat, schön fand.“ (ab 37:10)Wie schaut Thomas Middelhoff auf Uli Hoeneß, der nach seiner Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung wieder in seinen alten Job als Präsident von FC Bayern München zurückgekehrt ist? (ab 40:40)Middelhoff über seine neue „Bestimmung“ als Autor, Redner und in Zukunft eventuell im Bereich Venture Capital (ab 41:50)So denkt Thomas Middelhoff über den Erfolg seines ersten Buches (ab 44:30)„Ich finde den Politik-Betrieb einigermaßen ernüchternd.“ (ab 45:30)„In der Untersuchungshaft habe ich erst wieder angefangen, richtig zu lesen.“ (ab 47:50)Middelhoff über sein Leben und das Erkannt werden auf der Straße (ab 49:30)„Ich zeige für alles Reue, aber nicht für die Hubschrauber-Flüge. Das ist für mich ein Management-Tool.“ (ab 50:30)Immobilien, Yacht & Co. – Hat Middelhoff sich Sorgen gemacht, dass der Luxus irgendwann nicht mehr finanzierbar sein wird? (ab 53:30)„Ich bin nie Big T. bei Bertelsmann genannt worden.“ (ab 56:00)Philipps Nachwort: Davon lebt Thomas Middelhoff aktuell (ab 59:20)

1hr 1min

29 Aug 2018

Rank #12

Podcast cover

OMR #157 mit Sven Schmidt von der ECOMMERCE LIVE

Vor einigen Tagen saßen Sven Schmidt und ich auf …Vor einigen Tagen saßen Sven Schmidt und ich auf der Bühne der „ECOMMERCE LIVE“-Konferenz in Düsseldorf für eine Live-Podcast-Aufnahme. Es geht im neuen OMR Podcast entsprechend um E-Commerce, die Bundesliga, die GAFA-Ökonomie (dabei redet sich Sven besonders in Rage, müsst Ihr selber hören), die Digital-Investments von Prominenten, einen Rückblick auf Svens Thesen der letzten Jahre – und am Ende um die Frage, was er machen würde, wenn er Bundeskanzler wäre. Fast eine Stunde Sven Schmidt unzensiert.Alle Themen des Live-OMR-Podcasts mit Sven Schmidt im Überblick:Warum Sven Schmidt Händler, die über Amazon verkaufen, für freie Mitarbeiter ohne Rechte hält (ab 02:43)Svens These: Der deutsche wird vom chinesischen Händler von Amazon ersetzt. Wie kann dem aus seiner Sicht entgegen gewirkt werden (ab 04:47)„Wenn ich etwas zu sagen hätte, würde ich GAFA abschalten.“ Svens Reaktion auf Strafzoll-Androhungen aus den USA (ab 06:45)Was ist eigentlich aus Ebay geworden? (ab 08:39)Wenn viele Amazon-Partner in wenigen Jahren nicht mehr so im Business sind, wie heute: Wie sieht deren Situation in der Zukunft aus? (ab 10:01)Wie sollten Amazon-Händler agieren, um weiter erfolgreich zu arbeiten? (ab 12:53)Markenaufbau heute: Welche Strategien funktionieren? (ab 15:27)Gründer und CEOs als Personal Brands oder gezielte Provokation: Neue Spielarten der Aufmerksamkeitsökonomie (ab 16:54)Ein Vergleich zwischen Steuer- und Abgas-Tricks (ab 18:30)Wie können auch Händler clever auf den Plattformen agieren, um sich zu differenzieren? (ab 20:38)Ein Rückblick auf Sven Schmidts Thesen: Wie sieht es mit seinem düsteren Ausblick für die Bundesliga aus? (ab 23:40)Wie steht Sven zu Investments von Sportlern wie Philipp Lahm? Was würde er ihm empfehlen? (ab 27:57)Eine weitere Sven-These: Vor dem Börsengang blickte er noch kritisch auf Delivery Hero. Was denkt er jetzt über das Unternehmen? (ab 31:33)Hohe Akquisitionskosten und hohe Churn-Rate: Hello Fresh durch die Sven-Brille (ab 34:24)Viel Durcheinander bei Home24: Warum Sven dem Unternehmen düstere Zeiten voraussagt (ab 37:34)Was ist aus dem Traum von Ströer geworden, eine Internet-Holding aufzubauen? (ab 41:14)Sven Schmidt vs. Frank Thelen: Was denkt er über den DHDL-Juror? Welche Punkte stören Sven an Thelen? (ab 46:08)Was würde Schmidt machen, wenn er Bundeskanzler wäre – bezogen auf Technologie? (ab 48:47)Wo liegen die Hauptprobleme Deutschlands im Digital-Bereich? (ab 51:57)Sven Schmidt fragt das Publikum: Wer wächst außerhalb von Amazon noch mehr als 20 Prozent im Jahr? Und: Bei wem entwickelt sich die Marge positiv? (ab 54:04)Aussage aus dem Publikum: Umsatz und Marge durch andere Wege (ab 58:01)Frage aus dem Publikum: Wie sinnvoll sind EU-Plattformen als Alternativen zu GAFA? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit neue Plattformen funktionieren können? (ab 59:15)

1hr 4mins

10 Oct 2018

Rank #13

Podcast cover

OMR #225 mit David Fischer von Highsnobiety

Wie das Lifestyle-Magazin sein E-Commerce-Business komplett um Drops aufbautDavid Fischer war schon im OMR Podcast #26 zu Gast – das war 2016. Seit damals ist seine Firma Highsnobiety nochmal stark gewachsen. Aus dem schon 2005 gegründeten Streetwear-Blog ist ein 200-Mann-Unternehmen mit eigener Content-Marketing-Abteilung und einem E-Commerce-Arm geworden. Im aktuellen OMR Podcast erzählt David Fischer, wie anders er das Retail-Geschäft gerade angeht, warum er einzelne Produkte bald ausschließlich über Instagram verkaufen will und welche Brands die junge Zielgruppe derzeit abfeiert.Alle Themen des Podcasts mit David Fischer im Überblick:Trotzdem David Fischer seine Geschichte bei OMR schon erzählt hat: Was macht sein Unternehmen Highsnobiety eigentlich? (ab 05:48)Als deutsche Medienmarke ungewöhnlich: Highsnobiety hat eine Investitionsrunde gemacht. Warum? (ab 07:28)Was waren die Faktoren, dass ein deutscher Blog (wenn auch englischsprachig) zu einem weltweit führenden digitalen Lifestyle-Magazin werden konnte? (ab 10:08)Worauf liegt gerade für Fischer und das Unternehmen der größte Fokus? (ab 11:53)Wie funktioniert das Retail-Modell von Highsnobiety genau? (ab 13:28)Wie lange wird sich das Drop-Modell im E-Commerce aus David Fischers Sicht als Hype halten können? (ab 16:16)Welches Highsnobiety-Business bringt derzeit den größten Umsatz? (ab 22:27)Welche Produkte haben schon im Affiliate-Geschäft von Highsnobiety am besten funktioniert? (ab 23:56)Rund um begehrte Sneaker ist eine ganze Ökonomie mit Resellern wie StockX oder Grailed entstanden. Will Highsnobiety auch in das Business rein? (ab 26:05)Wie die junge Zielgruppe sich verändert und was das mit Luxusmarken macht (ab 27:13)Wie hat es Rimowa geschafft, eine Trendmarke zu werden? (ab 31:55)Der Traffic auf den Highsnobiety-Seiten wächst nicht mehr: Woran liegt das? (ab 33:33)Wie sehr hängt Instagram derzeit andere Plattformen ab? Wie agiert Highsnobiery hier? (ab 35:39)Wie läuft die Entwicklung eigener Produkte bei Highsnobiety? Und wie läuft die aktuelle Partnerschaft mit dem Bauhaus-Archiv? (ab 38:37)David Fischer hat mal gesagt: „Was früher Bands waren, sind heute Marken.“ Was meint er damit? (ab 41:11)Der Zeitgeist geht ja eigentlich gerade weg von viel Konsum. Wie blickt Fischer auf Nachhaltigkeit als Thema im Modegeschäft? (ab 42:14)Eine neue Generation von Fashion-Designern wirbelt gerade die Branche durch. Wie haben es Virgil Abloh, Demna Gvasalia (Chefdesigner von Balenciaga) und andere ins Rampenlicht geschafft? Was machen sie anders, als die alte Garde? (ab 44:07)Was sind die nächsten Schritte in der Unternehmensgeschichte von Highsnobiety? (ab 46:49)Wie intensiv arbeitet David Fischer an seiner persönlichen Brand? (ab 50:23)Wie sieht sein Leben derzeit aus? Ist er viel auf Fashion-Shows unterwegs? (ab 52:47)Welche Wettbewerber sieht David Fischer aktuell in den Branchen, in denen Highsnobiety unterwegs ist? (ab 55:21)Warum Highsnobiety einen Film über den legendären Pariser Shop Colette macht (ab 56:29)

55mins

25 Sep 2019

Rank #14

Podcast cover

OMR #189 mit Dieter Bohlen

Dieter Bohlen – das ist Modern Talking, Blue System, Autobiographie-Bestseller, DSDS.Dieter Bohlen – das ist Modern Talking, Blue System, Autobiographie-Bestseller, DSDS. Der Mann ist seit Ende der 70er im Geschäft und immer noch erfolgreich. Das zeigt er seit fast einem Jahr auch auf Instagram, wo er in dieser Zeit über 1,2 Millionen Follower gesammelt hat. Im OMR Podcast erzählt Dieter, warum er wirtschaftlich noch viel besser dastehen könnte, ob er auf seinem Insta-Kanal wirklich alles selber macht und ob sein öffentlicher Zank mit dem Rapper Capital Bra zuletzt inszeniert war.Alle Themen des Podcasts mit Dieter Bohlen im Überblick:Vor dem Start: Über das neue Podcast-Format mit Tim Mälzer und Abendessen mit der 187 Straßenbande für das Magazin “Philipp” (ab 01:19)Warum will Dieter denn nicht wissen, wer Philipp und OMR überhaupt sind? (ab 04:42)Warum Dieter Bohlen immer einen Plan B hatte (ab 05:06)Wann war ihm klar, dass Musik sein Leben werden könnte? (ab 07:00)So hat er in den Anfangsjahren seiner Karriere Musik aufgenommen? (ab 09:55)Wie hat er seine Karriere dann mit Thomas Anders gestartet? (ab 11:54)Was hat Dieter an seinem ersten großen Hit eigentlich verdient? (ab 16:00)Wie “Midnight Lady” dazu beigetragen hat, dass Modern Talking nach nur drei Jahren schon wieder Geschichte war (ab 18:33)Nach zehn Jahren fliegt Dieter Bohlen beim Hamburger Musikverlag Intersong raus – nach mehreren Nummer-1-Hits. Wie er dann mit Blue System sein nächstes Ding gestartet hat (ab 22:21)Warum Dieter und Modern Talking in Russland so erfolgreich sind (ab 26:49)Nach Jahren des Produzierens und Musikmachens kommt Anfang der 2000er das zweite Standbein ins Spiel: DSDS (ab 28:05)Dieter Bohlen ist ja mittlerweile das Gesicht von RTL – wie sehr hängt der Erfolg von Sender und seiner persönlichen Brand heute zusammen? (ab 30:16)Wie hat er dann die Karrieren einiger DSDS-Teilnehmer und -Gewinner weiter begleitet? (ab 32:44)Jetzt mal zum Umsatz: Womit hat Dieter in seiner Karriere das meiste Geld verdient? (ab 33:42)Verdient er wirklich nur knapp über eine Million Euro pro DSDS-Staffel? (ab 36:50)Über eine Million Instagram-Follower in weniger als einem Jahr. Wieso wagt sich Dieter überhaupt auf die Social-Plattform? (ab 37:53)Gerade sorgt seine Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Rapper Capital Bra für viel Aufsehen. Inszeniert oder Zufall? (ab 42:47)Wie schlägt sich die Zusammenarbeit von Dieter und Capital Bra jetzt finanziell nieder? (ab 48:53)Warum geht er jetzt nochmal auf Tournee? (ab 50:38)Wie ist sein Verhältnis zu den Boulevard-Medien? (ab 57:30)Macht Dieter den Content für Instagram selbst oder sitzt da ein ganzes Social-Media-Team? (ab 59:48)Was macht Dieter eigentlich mit seinem Kapital? Investments? Eigene Firmen? (ab 1:03:59)Wie läuft die ja sehr öffentliche Zusammenarbeit mit der Klamotten-Marke “Camp David” eigentlich? (ab 1:05:47)Dafür, dass er so eine öffentliche Person ist, läuft wenig Werbung mit ihm. Wie Dieter Bohlen seine Werbepartner auswählt (ab 1:08:19)Läuft DSDS noch oder geht das Format dem Ende entgegen? (ab 1:13:19)Kann sich Dieter vorstellen bald mal in Rente zu gehen und sich zurückzuziehen? (ab 1:14:52)Der große Tipp von Dieter zum Schluss (ab 1:17:09)Kleines Schmankerl zum Schluss: Philipp spricht mit Yext-Gründer Howard Lerman – unter anderem über ein Flugzeug, das viele Speaker aus New York direkt zum OMR Festival 2019 bringt (ab 1:21:09)

1hr 16mins

10 Apr 2019

Rank #15

Podcast cover

OMR #77 mit Holger Seim von Blinkist

Die App Blinkist springt mit ihrem Service so ein…Die App Blinkist springt mit ihrem Service so ein bisschen auf den Trend zur Selbstoptimierung auf. Hier bekommen Nutzer kurze Zusammenfassungen und Kernaussagen von Sachbüchern, um auch zwischen zwei Bushaltestellen schnell neues Wissen mitnehmen zu können. Blinkist-Gründer Holger Seim erzählt im Podcast, wie es überhaupt funktioniert, Tausende Bücher kurz zusammenzufassen, warum Performance Marketing doppelt gut läuft und wie die ersten Erfahrungen mit Podcast-Werbung aussehen.Alle Themen vom OMR Podcast mit Blinkist-Gründer Holger Seim im Überblick:Was ist Blinkist? Holger Seim erklärt es kurz (ab 2:06)Was unterscheidet das Blinkist-Angebot von der Konkurrenz? (ab 3:35)Wie überzeugt Blinkist neue Nutzer? (ab 5:25)Retention ist ja eine der größten Herausforderungen für App-Anbieter. Wie hält Blinkist seine Nutzer? (ab 9:56)Versucht sich die Firma auch an abseitigen Marketing-Kanälen? (ab 12:45)Was könnten typische Influencer für so einen Service sein? (ab 17:58)Das Produkt: Wie ist es möglich, Tausende Bücher in wenigen Stichpunkten zusammenzufassen? (ab 19:20)Buch-Zusammenfassungen in einer App: Was sagen die Verlage dazu? (ab 22:02)Wie groß ist Blinkist mittlerweile? (ab 25:15)Welche Bücher kommen bei den Nutzern besonders gut an? (ab 26:23)Performance Marketing als Growth Engine: Warum sich der Kanal für Blinkist doppelt lohnt (ab 31:25)Ist Audible aus Holger Seims Sicht ein Wettbewerber? (ab 36:47)Sieht man Conversions von Blinkist zum eigentlichen Buch? (ab 37:49)Warum sitzt das Team in Berlin, obwohl der US-Markt so stark ist? (ab 39:19)Zu Holger Seim: Wie ist er zum Gründer geworden? (ab 41:13)Wie hat Blinkist es geschafft Investoren wie Eventures, Hubraum und Greycroft zu gewinnen? (ab 41:51)Was ist mit den Invest-Millionen geplant? (ab 45:50)

52mins

10 May 2017

Rank #16

Podcast cover

OMR #224 mit Billie Eilish

Wie das Musik- und Popkultur-Phänomen Billie Eilish zum Vorbild einer Generation wurdeIm Dezember wird Billie Eilish 18 Jahre alt, gilt aber längst als einer der weltweit größten Pop-Stars. Millionen Plattenverkäufe, Chartrekorde, Millionen Fans bei Instagram & Co. sowie Milliarden Videoviews und Songplays sind da nur ein paar der vielen Superlative. In ihrem zweiten Podcast-Interview überhaupt verrät sie, wie in so kurzer Zeit aus ein paar Aufrufen auf Soundcloud eine globale Brand werden konnte, was ihr Modestil damit zu tun hat und welchen Einfluss Soundtracks erfolgreicher Netflix-Serien auf ihre Karriere haben.

25mins

19 Sep 2019

Rank #17

Podcast cover

OMR #273 mit Stephanie Caspar von Axel Springer SE

Doppelt so viele neue Paid-Abos wie vor CoronaKaum jemand kann so gut Auskunft darüber geben, wie die Corona-Krise das Medien- und Marketing-Business derzeit trifft, wie Stephanie Caspar: Sie verantwortet bei Axel Springer das deutsche Mediengeschäft und die Digitalvermarktung mit Media Impact. Im OMR Podcast erzählt Caspar, warum eine reine Verdopplung täglicher neuer Paid-Abos bei Bild und Welt sie noch nicht glücklich macht, welche Geschäftsfelder bei Axel Springer gerade am meisten leiden und ob KKR seine Milliarden-Investition in das Unternehmen schon bereut.Alle Themen des Podcasts mit Stephanie Caspar von Axel Springer im Überblick:Wie sind die Zeiten aktuell als Vorständin bei Axel Springer? (ab 04:45)Ein kleiner Rückblick auf Stephanie Caspars Karriere (ab 06:41)Wie ist die aktuelle Situation bei unterschiedlichen Geschäftsbereichen von Axel Springer: Wo wird das Unternehmen hart getroffen und wo profitiert es vielleicht sogar? (ab 08:46)Warum bekommt gerade Idealo aktuell so einen starken Push? (ab 11:24)Wie wirken sich die Corona-Krise und der gestiegene Traffic auf das Paid-Geschäft der Medienmarken von Axel Springer aus? (ab 13:38)Wie funktioniert die aktuell alltägliche Live-Berichterstattung für Bild.de? (ab 20:33)Welche Entwicklung erwartet Caspar beim Classifieds-Geschäft mit Job- und Immobiliensuche in den kommenden Monaten? (ab 27:55)Es war zu lesen, dass Axel Springer mit der Palantir-Software Foundry arbeiten will – die soll durch Datenanalyse besser zeigen, welche Nutzer bald ihr Abo kündigen und vieles mehr. Wie funktioniert die Software genau? (ab 31:14)Noch vor Kurzem hat sie Springer-Aktien gekauft – warum hat sie das kurz vor dem Abgang von der Börse gemacht? (ab 33:16)Wäre auch jetzt noch so ein Deal mit KKR möglich, wie ihn Axel Springer vor ein paar Monaten geschlossen hat? (ab 34:52)Wie geht es dem Affiliate-Player Awin (ehemals Zanox) derzeit? (ab 42:18)6:30Welche Branchen werben derzeit vor allem bei Bild und Welt? (ab 43:23)Kann man Stephanie Caspar als oberste Vermakterin von Axel Springer bezeichnen? (ab 45:23)Ein kleiner Ausflug in das Print-Geschäft: Wie wirkt sich die Corona-Krise auf den Straßenverkauf aus? (ab 47:09)Die einhellige Meinung vieler Podcast-Gäste bisher: Entwicklungen, die es andernfalls auch aber langsamer gegeben hätte, kommen jetzt mit einem Schlag. Wie äußert sich das bei Axel Springer? (ab 48:39)Es gab viele Gerüchte um einen Kauf von Ebay Kleinanzeigen – sind solche potenziellen Investitionen jetzt eher vom Tisch? (ab 53:11)Gründerszene soll in der deutschen Variante von Business Insider aufgehen. Was steckt hinter der Strategie? (ab 54:40)Warum Axel Springer im Medienbereich eher auf die Akquise kleinerer Unternehmen setzt, als auf den großen Knall – und warum es bei Classifieds vielleicht eher andersherum ist (ab 58:35)

57mins

22 Apr 2020

Rank #18

Podcast cover

OMR #226 mit Westbam

Was ihn von den heutigen Ibiza-DJs unterscheidet, wie sich die Technoszene in den letzten 30 Jahren entwickelt hat und man internationale Superstars wie Drake auf sein Album bekommtDJ-Legende Max Lenz, besser bekannt als Westbam, war Deutschlands erster DJ-Millionär und ist Begründer der Mayday. In dieser Sonntagsausgabe des OMR Podcasts erklärt er Philipp Westermeyer was ihn von den heutigen Ibiza-DJs unterscheidet, wie sich die Technoszene in den letzten 30 Jahren entwickelt hat und man internationale Superstars wie Drake auf sein Album bekommt.

52mins

29 Sep 2019

Rank #19

Podcast cover

OMR #178 mit Albert Christmann & Joachim Harms von Dr. Oetker

Dr. Oetker ist eines der traditionsreichsten und …Dr. Oetker ist eines der traditionsreichsten und größten deutschen Familienunternehmen. Und gerade solche Mega-Konzerne tun sich gerne schwer mit digitalen Geschäftsmodellen. Im OMR Podcast erzählen Oetker-Chef Albert Christmann und der Chef der Digitaleinheit des Konzerns Joachim Harms, wie das Unternehmen mit eigenen Ideen digitale Player auf Distanz halten will, auf welchen Kanälen Dr. Oetker direkt Kunden erreicht und ob Branding oder Performance im digitalen Marketing Vorrang haben.Alle Themen des Podcasts mit Albert Christmann und Joachim Harms von Dr. Oetker im Überblick:Spannende OMR-News: Schaut Euch mal die Pipes Conference an – vor allem für Techies genau das Richtige (ab 01:40)Philipps Reaktion auf Feedback zum Podcast der vergangenen Woche (ab 02:31)Warum Philipp mit Dr. Oetker nicht über Wasser gesprochen hat (ab 04:41)Der Werdegang von Dr. Oetker-CEO Albert Christmann vom Bier-Chef zum CEO der ganzen Gruppe (ab 05:24)Zum ersten Mal ein CEO, der nicht aus der Oetker-Familie kommt. Sieht Albert Christmann das als besondere Leistung? (ab 07:26)Haben „Fernsehbiere“ gerade ein Problem, weil TV-Werbung immer weniger Menschen erreicht? (ab 08:03)Haben regionale Biere ein Skalierungsproblem? (ab 10:58)Hat Dr. Oetker den direkten Kundenkontakt mit der Digitalisierung im Hinterkopf aufgebaut? (ab 13:40)Wie ist das Geschäft von Dr. Oetker aufgebaut? (ab 15:13)Wie groß ist die Sorge, in den stärksten Geschäftsfeldern den direkten Kundenkontakt zu verlieren? (ab 15:59)Warum wird E-Commerce auch den Nahrungsmittelmarkt umkrempeln – trotz der schweren Bedingungen in Deutschland? (ab 21:32)Was tut Dr. Oetker, um bei der Veränderung des Marktes nicht abgehängt zu werden? (ab 21:59)Wie übersetzen sich die Ideen der Zukunft in das operative Geschäft von Dr. Oetker? (ab 23:51)Kommen also noch mehr Endkunden-Touchpoints außerhalb des Einzelhandels? (ab 28:08)Dr. Oetker digital: Wie funktioniert die Sparte des Konzerns? (ab 29:30)Durstexpress und Backen.de: Zwei digitale Geschäftsmodelle von Dr. Oetker (ab 32:58)Manche digitalen Versuche sind gescheitert. Woran lag es bei Kuchenfreude? (ab 36:00)Wie entwickelt sich die allgemeine Marketing-Strategie von Dr. Oetker? Weniger TV – mehr online? (ab 38:05)Wie kann Branding im Lebensmittelmarkt noch funktionieren, wenn TV-Werbung an Relevanz verliert? (ab 39:30)Welche Kanäle nutzt Dr. Oetker, um Beziehungen mit den Kunden aufzubauen (ab 42:26)Dr. Oetker entwickelt ja auch Produkte als Marketing-Projekte. Stichwort: Schoko-Pizza. Ist das ein Modell für die Zukunft? (ab 46:41)Warum fehlt der Name Dr. Oetker in einigen Projekten? (ab 49:16)

56mins

13 Feb 2019

Rank #20